+
Ein Zug steht am Limburger Bahnhof. Immer wieder wird dort geprügelt.

Bahnmitarbeiter geschlagen

Limburg: Schwarzfahrer verliert die Beherrschung - Schläge gegen Bedienstete 

Am Bahnhof Limburg kam er es erneut zu einem schlimmen Zwischenfall. Ein Mann schlug auf einen DB-Mitarbeiter ein - er hatte keinen gültigen Fahrschein.

Limburg – Der Bahnhof in Limburg ist immer wieder ein ungemütlicher Ort, weil dort immer wieder geprügelt und geraubt wird. So wie in den letzten Tagen.

Am Freitagabend (31.10.2019) musste das auch ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der DB erfahren. Der Mann kontrollierte die Fahrkarten und traf einen Fahrgast ohne Fahrschein an. Der Schwarzfahrer verlor die Beherrschung und schlug und trat den Bahnmitarbeiter. 

Limburg: Mit Steinen nach DB-Mitarbeitern geworfen

Und als ob das noch nicht genug wäre, warf der Schwarzfahrer auch noch mit Steinen nach den Mitarbeitern der Deutschen Bahn. Der Täter konnte flüchten. Zu einem späteren Zeitpunkt trafen ihn Beamte aber in der Nähe des Bahnhofes an und konnten seine Personalien feststellen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an. 

Das sich am Bahnhof mal endlich was verändert, fordern Mitglieder der Limburger Kreistagsfraktion. Am Samstagabend haben rund 50 Eintracht-Frankfurt-Fans mehrere Darmstadt-98-Fans angegriffen und verletzt. Anschließend fliehen die Angreifer.

Veränderungen stehen wohl auch beim Bistum Limburg an. Dort entsteht aktuell ein Fünfjahresplan zur Sanierung.

Aufsehenerregende Fälle beschäftigen Polizei in Limburg

In Limburg hat ein unbekannter Hüne ein Kind auf einem Spielplatz verprügelt. Die Polizei sucht nun den Täter.

Ein Mann hat seine Ehefrau in Limburg auf offener Straße mit einer Axt angegriffen und getötet. Zuvor hatte sich die 31-Jährige vor ihm versteckt. Dann engagierte der mutmaßliche Mörder offenbar einen Privatdetektiv.

vb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare