Vor allem der Putz und die Steine in der Durchfahrt des Brückenturms sind durch Abgase, Feuchtigkeit und Streusalze in Mitleidenschaft geraten. Das gilt auch für den unteren Putz der Außenhülle, der freigelegt wurde, damit die Steine trocknen können.
+
Vor allem der Putz und die Steine in der Durchfahrt des Brückenturms sind durch Abgase, Feuchtigkeit und Streusalze in Mitleidenschaft geraten. Das gilt auch für den unteren Putz der Außenhülle, der freigelegt wurde, damit die Steine trocknen können.

Sanierung

Limburg: Feuchtigkeit und Salz setzen Brückenturm zu

  • Stefan Dickmann
    vonStefan Dickmann
    schließen

Die Stadt will die Durchfahrt auf der alten Lahnbrücke instand setzen.

Limburg -Die alte Lahnbrücke ist ein Sanierungsfall - und die Durchfahrt des Turms sowie die Außenfassade sind es auch. Abgase, Feuchtigkeit und Wintersalze haben dem Putz und dem Stein im Laufe der Jahrzehnte heftig zugesetzt.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte der Herr des Brückenturms, Altlandrat Dr. Manfred Fluck, den angegriffenen Putz an der Außenfassade bereits entfernen und das Mauerwerk vorübergehend freilegen lassen, damit die Steine trocknen können. Zuvor waren Teile des feuchten Mauerwerks im Bereich der beiden Gehwege heruntergefallen. Wie der Sprecher Stadt, Johannes Laubach, auf Anfrage mitteilt, diente das Abschlagen des Putzes auch dazu, das Mauerwerk zu entsalzen.

"Die Außenhülle des Turms, mit Ausnahme der Durchfahrt, wird gemacht, wenn der Bauherr und Eigentümer das will und für richtig hält", teilt Laubach weiter mit. "Für die Sanierung des Turms im Bereich der Durchfahrt ist die Stadt zuständig."

Noch unklar, ob Brücke einen Steg bekommt

Die notwendigen Arbeiten sollen allerdings gekoppelt werden mit der geplanten Sanierung der alten Brücke, "um die Verkehrsbeeinträchtigungen zeitlich nicht zu sehr in die Länge zu ziehen". Eine Sanierung der Brücke erscheint nach Laubachs Angaben im kommenden Jahr durchaus möglich, setze allerdings voraus, "dass möglichst bald geklärt wird, wie sich die Brücke nach der Sanierung präsentieren soll - mit oder ohne zusätzlichen Steg. Hierzu wird noch eine Beschlussvorlage für die Gremien vorbereitet. Allerdings ist durchaus möglich, dass die Corona-Pandemie Einfluss auf den Ablauf nimmt."

Der Brückenturm gehörte ursprünglich dem Landkreis. Nach einer Gesetzesänderung in Hessen bekamen größere Kommunen jedoch die Kreisstraßen in ihrem Stadtgebiet in ihre Zuständigkeit übertragen. Weil bis dahin auch die alte Lahnbrücke eine Kreisstraße war, bekam die Stadt die Zuständigkeit für den Brückenturm übertragen. Die Wohnung oben war früher vermietet und stand dann mehrere Jahre leer.

Großes Interesse am Erwerb des Brückenturms zeigte von Anfang an Altlandrat Fluck. Er bekam schließlich den Zuschlag per Erbpachtvertrag, nachdem die Stadtverordneten zwei weitere Interessenten abgelehnt hatten.

Keinen Einfluss auf die künftige Farbgebung des Turms hat nach Angaben der Stadt der Herr des Brückenturms. Grundsätzlich sollte sich der Außenanstrich "am Bestand orientieren", erklärt Laubach. "Dazu werden durch eine Restauratorin noch Farbuntersuchungen vorgenommen." Die Abstimmung über die Farbe finde mit dem Landesamt für Denkmalschutz statt.

Dieses Bauwerk ist einzigartig

Der Brückenturm in Limburg ist heute der einzige in Deutschland erhaltene Brückenturm aus dem 14. Jahrhundert und hat eine Grundfläche von zwölf mal zwölf Metern. Die alte Lahnbrücke war vor mehr als 700 Jahren errichtet worden. Baubeginn war 1315, die Fertigstellung vermutlich 1340.

Die drei Obergeschosse des Turms wurden 1543 erneuert. Früher trug das Bauwerk eine hohe Dachhaube. Das heutige flache Walmdach mit kleinem Dreiecksgiebel entstand wahrscheinlich um 1835, als die Stadt in dem Bauwerk das Amtsgefängnis und eine Wohnung für den Amtsdiener errichtete.

Die steinerne Brücke besaß zunächst zwei Brückentürme. Der innere Brückenturm zur Altstadtseite hin wurde 1818 abgerissen, da er zu einem Verkehrshindernis geworden war. Die herzoglich nassauische Regierung plante, auch den äußeren Brückenturm abzureißen, scheiterte jedoch am Widerstand der Limburger Bürger. bl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare