Regionalzug der Hessischen Landesbahn. (Symbolbild)
+
In einem Regionalzug der Hessischen Landesbahn ist es am Mittwoch zu einer sexuellen Belästigung gekommen. (Symbolbild)

Limburg

Sexuelle Belästigung im Zug – Polizei fahndet nach Mann

  • Alexander Seipp
    VonAlexander Seipp
    schließen

Zu einem Vorfall von sexueller Belästigung kam es am Mittwoch in einem Zug in Hadamar bei Limburg. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

Hadamar – Die Polizeiinspektion Frankfurt ist auf der Suche nach einem noch unbekannten Mann. Ihm wird vorgeworfen, am Mittwochmittag (28.04.2021) gegen 15.00 Uhr eine 17 Jahre alte Jugendliche und ihren Zwillingsbruder in einem Zug der Hessischen Landesbahn in der Nähe von Limburg sexuell belästigt zu haben. Wie die Polizei berichtet, war der Mann in Hadamar eingestiegen.

Im Zug hatte sich der Mann der Jugendlichen im Zug aus Limburg genähert und ihr wiederholt zugezwinkert. Laut Aussagen zog er darauf plötzlich die Hose herunter und begann sich, vor ihr zu befriedigen. Als ihr Bruder den Vorfall bemerkte, forderte er den Unbekannten sofort auf, dies zu unterlassen. Daraufhin zog der Mann eine Weinflasche aus seiner Jackentasche und bedrohte ihn damit. Als der Zug die Haltestelle Frickhofen erreichte, flüchtete der Mann.

Limburg: Sexuelle Belästigung im Zug – Polizei sucht nach dem Täter

Die Bundespolizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet. Der Mann wird als etwa 25 Jahre als und etwa 175 cm groß beschrieben. Wer Hinweise zur Tat geben kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zu melden. (als)

Erst im vergangenen Jahr kam es auf einem Spielplatz im Runkel in der Nähe von Limburg ebenfalls zu einem Fall von sexueller Belästigung. Ein Mann soll dort mehrfach versucht haben eine 13-Jährige zu küssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion