+
Warnschilder gegen Geisterfahrer

Einsatz auf der A3

Mann wendet mehrfach auf der Autobahn - jetzt sitzt er in der Psychiatrie

Nachdem ein Mann auf der A3 bei Limburg wiederholt wendete und gegen die Fahrtrichtung fuhr, konnte die Polizei den Mann anhalten und ihn kontrollieren.

Limburg - Ein Falschfahrer ist am Montagmorgen auf der A 3 bei Limburg festgenommen worden. Wie die Polizei erst gestern berichtete, war der 23 Jahre alte Mann zunächst zwischen der Anschlussstelle Limburg-Süd und Bad Camberg in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Dann aber wendete er sein Fahrzeug plötzlich auf der Autobahn und fuhr über eine längere Strecke auf der mittleren Spur dem Verkehr entgegen, wie mehrere Zeugen den Beamten meldeten.

Geisterfahrer auf der A3 bei Limburg: Nun sitzt der Mann in der Psychiatrie

Trotz Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam es dabei glücklicherweise zu keinem Zusammenstoß. Nachdem der Falschfahrer schließlich erneut wendete und wieder in Richtung Frankfurt auf der A 3 unterwegs war, konnte die Polizei ihn mit Hilfe einer Zeugin anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Da die Beamten einen Drogenkonsum beim Fahrer nicht ausschließen konnten, wurde der 23-Jährige zur Blutentnahme in die Dienststelle gebracht und der Führerschein beschlagnahmt. Im Anschluss transportierte ein Krankenwagen den Mann in eine psychiatrische Klinik.

Lesen Sie auch: Handgranate liegt vor Restaurant auf Autobahnraststätte Medenbach-Ost

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare