+
Symbolbild: Der Limburger Dom wird ab dem kommenden Jahr saniert. 

Ab 2020

So viel kostet die Sanierung des Limburger Doms

Ab 2020 soll der Limburger Dom umfassend saniert werden. Neben dem Dach soll das Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert einen neuen Anstrich erhalten. 

Limburg – Der Limburger Dom wird vom kommenden Jahr an saniert und erhält dabei ein rundum erneuertes Dach. Die Restaurierung und Sanierung soll nach bisherigem Stand rund 8,2 Millionen Euro kosten, wie der für die Arbeiten zuständige Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) sowie das Bistum Limburg am Donnerstag mitteilten. 

Sanierung des im 13. Jahrhundert geweihten Limburger Doms soll 2023 abgeschlossen sein

"Die Dimensionen dieses Sanierungsprojekts sind beeindruckend", sagte LBIH-Projektleiter Karl Heinz Waschkowitz. Etwa 3200 Quadratmeter Dachflächen werden demnach mit Schiefer neu eingedeckt. Zudem wird der historische Dachstuhl instand gesetzt sowie die Fassade teils ausgebessert.

Die Arbeiten sollen Mitte 2020 beginnen und Ende 2023 abgeschlossen sein. Der im 13. Jahrhundert geweihte Dom bleibt während dieser Zeit geöffnet. Das Bistum Limburg umfasst Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz.

dpa

Lesen Sie auch bei fnp.de*

Wie Spezialisten auf dem Limburger Domturm faustgroße Löcher reparieren damit es nicht mehr auf den Altar regnet: Der Limburger Dom soll im nächsten Jahr einen neuen Dachstuhl und einen neuen Anstrich erhalten. Doch der Mittelturm muss schon jetzt wasserdicht gemacht werden. Spezialisten reparieren faustgroße Löcher in 60 Meter Höhe.

Ältere Sänger helfen Domsingknaben - Ausgetretene enttäuscht vom Domkapitel:  Das Domkapitel hat einen "Supervisor" beauftragt, das Leitungsteam der Limburger Domsingknaben zu begleiten. Und Chorleiter Andreas Bollendorf will die stimmlichen Schwächen mit Erwachsenen ausgleichen.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare