npl_maennerchor_251120
+
Die CD "Der Männerchor Adventskalender" für Leberecht kommt am heutigen Mittwoch auf den Markt.

Ersatz für Adventskonzert

Limburg: Hinter jedem Türchen ein anderer Männerchor

  • Joachim Heidersdorf
    vonJoachim Heidersdorf
    schließen

Am Mittwoch kommt die Benefiz-CD zugunsten der Leberecht-Stiftung auf den Markt

Limburg -Es wäre so schön geworden. . . und die Pallottinerkirche wieder proppenvoll gewesen. Das 25. Benefizkonzert der NNP am 1. Advent sollte ein ganz Besonderes werden - auch zum Abschied von Redaktionsleiter Joachim Heidersdorf, der die Veranstaltungsreihe fast 20 Jahre organisiert hat. Doch immerhin gibt es eine schöne Alternative, die lange nachklingen wird: Ein musikalischer Adventskalender. Hinter jedem Türchen ein anderer Männerchor aus der Region. Der Reigen schließt sich an Heiligabend - wie könnte es anders sein - mit "Stille Nacht", interpretiert von "Cantabile" und der Weltklasse-Sopranistin Julia Kleiter.

Am Mittwoch kommt die CD auf den Markt - ein in verschiedener Hinsicht einzigartiges Werk. Zum ersten Mal sind auf einer CD 24 heimische Chöre zu hören, darunter alle Spitzenensembles. Die Produktion stand aufgrund der Corona-Regeln unter außergewöhnlichen Bedingungen. "Das war eine große Herausforderung" sagen die Initiatoren Maximilian Schmitt und Jürgen Faßbender. Die beiden Chorleiter setzten ihre nach der Absage des Konzerts spontan entstandene Idee dank der Unterstützung Hunderter Sänger schnell um.

Alles war akribisch vorbereitet für die Aufnahmen Ende Oktober in der Dehrner Kirche. Die wenige Tage vorher verschärften Pandemie-Auflagen warfen den Plan jedoch über den Haufen. Termine und Orte mussten kurzfristig verlegt werden. In Lindenholzhausen, Hadamar und Plaidt musste zwischen den Sängern drei Meter Abstand sein - nach vorne, nach hinten und zur Seite. "Ein extrem schwierige Aufgabe", sagt Faßbender. "Wir sind froh, dass es in dieser Situation noch so gut geklappt hat."

In einigen Fällen musste auf bereits vorhandene Aufnahmen zurückgegriffen werden. Deswegen gibt es neben Advents- und Weihnachtsliedern auch ein paar andere besinnliche Stücke.

Mit dem Ergebnis sind die Macher trotz der Widrigkeiten sehr zufrieden. Auch der Tonmeister habe hervorragende Arbeit geleistet. "Es ist eine schöne und interessante Auswahl populärer und weniger bekannter Werke", erläutert Schmitt. Neben den renommierten Chören aus dem Kreis Limburg-Weilburg sind auch Ensembles aus der Nachbarschaft dabei.

Der Erlös kommt in voller Höhe der Leberecht-Stiftung dieser Zeitung zugute, die in vielfältiger Form Kindern in Not hilft. Die Benefizkonzerte am 1. Advent tragen seit 24 Jahren zum finanziellen Erfolg bei. Der damalige NNP-Redaktionsleiter Heinz Kleiter und der Limburger F.A.Z.-Journalist und Organist Dr. Heribert Klein hatten die Idee und in den ersten Jahren das Programm gestaltet.

"Wir wollten auch in diesem schwierigen Jahr etwas für die gute Sache tun", betonen Faßbender und Schmitt. Die CD sehen sie zudem als Zeichen der Chorszene in der Corona-Krise. "Wir verschwinden nicht in der Versenkung, sondern erheben unsere Stimme", sagen die Dirigenten.

"Die Zeit hält an für eine Weile"

Die Zeit hält an für eine Weile,

Gebannt im Strom der Emotionenflut,

Der schönen Lieder Ihrer Zeile,

Man singt nur mit dem Herzen gut!"

Mit diesen Zeilen von Joseph von Eichendorff leiten Jürgen Faßbender und Maximilian Schmitt ihr Vorwort auf der CD ein. Weihnachten ohne Gesang sei kaum vorstellbar, schreiben sie. Doch dieses Jahr gestalte sich ein Konzertbesuch eher schwierig. "Wie wäre es deshalb mit einem Konzert im eigenen Wohnzimmer bei Kerzenschein und einem guten Tropfen?", so die Chorleiter.

"Damit auch dieser Advent nicht ohne Musik bleibt, entstand die Idee eines musikalischen Männerchor-Adventskalenders. Die CD bietet damit einerseits eine große musikalische Motivation für die heimische Chorszene in schwierigen Zeiten und andererseits eine schöne Möglichkeit, etwas Gutes zu tun, da der gesamte Erlös aus dem Verkauf an die Leberecht-Stiftung gespendet wird."

Die NNP und die Leberecht-Stiftung danken allen teilnehmenden Chören und Chorleitern, den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung, dem MGV Oberbrechen für die logistische Abwicklung und allen Käufern

Verkaufsstellen und Programm

Auf die Schnelle konnten nur 2000 CDs gepresst werden; mehr als 1600 sind bereits bestellt worden. Die anderen können für jeweils zehn Euro bei den Chören und Chorleitern sowie bei der Buchhandlung Schäfer, der Weinhandlung Eberhard und der Galerie auf der Treppe in Limburg, bei Expert Schäfer und Buch&Tee in Elz und der Bäckerei Roth in Oberbrechen gekauft werden.

Das sind die Mitwirkenden und ihre Lieder (in Klammern die Chorleiter): MGV "Frohsinn" Steinefrenz: Magnificat (Konstantin Funk). Cäcilia Lindenholzhausen: Ave Maria (Matthias Schmidt). Principium Canti Lindenholzhausen: Macht hoch die Tür. Ensemble Sonamento Limburg: Veni, veni Emmanuel (Jakob Deckers). MGV "Eintracht" Dorndorf: Komm Trost der Welt (Marco Herbert). Ensemble Vocapella Limburg: Das Sternlein (Tristan Meister). MGV "Eintracht" Oberbrechen: Mond und Sterne (Maximilian Schmitt). MGV "Eintracht-Liederkranz" 1874 Obertiefenbach: Ach, wie ist's möglich dann (Wolfgang Hauck). Auswahlchor Liedertafel: I midnattsolen (Jürgen Faßbender). Liederblüte Oberweyer: Sleep tonight (David Fritzen). MC Cäcilia Horbach: Als die Welt verloren (Jürgen Faßbender). Frohsinn Elz U40: Shepherds Run (Nicolas Ries). Männerchor Plaidt: Jul, Jul (Jürgen Faßbender). Männerchor Liederkranz Berod: O lux (Mario Siry). Camerata Musica Limburg: Schöne Nacht (Jan Schumacher). MC Germania Freiendiez: Es ist ein Ros" entsprungen (Jürgen Faßbender, Bariton Gero Bachon). MGV Cäcilia Gackenbach: O Weihnacht, du friedvolle Zeit (Marco Herbert, Sopran Jessica Burggraf, Klavier Evelyn Hannappel). MGV Liederkranz Niederzeuzheim: In dulci jubilo (Jürgen Faßbender). Junger Chor der Liederblüte Oberweyer: In the bleak Midwinter (David Fritzen). Harmonie Lindenholzhausen: Resonet in laudibus (Jürgen Faßbender). Sängerbund Dehrn: Jingle Bells (Sebastian Kunz). MGV Liederkranz Cleeberg: Do you hear, what I hear (Matthias Schmidt). Steinkautlerchen Oberweyer: The Christmas Song (David Fritzen). Cantabile Limburg: Stille Nacht (Jürgen Faßbender, Sopran Julia Kleiter).

Mehr erfahren

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.maennerchor-adventskalender.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare