Ein Sanitäter bereitet sich während der Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin auf seinen Einsatz vor. (zu dpa „Angriff auf Sanitäter wird vor Gericht verhandelt"
+
Bei ihrem Einsatz werden zwei Rettungskräfte plötzlich angegriffen. Einer wird verletzt. (Symbolbild)

Polizei im Einsatz

Mann greift Rettungskräfte an: Er hatte die Sanitäter selbst verständigt

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

Zwei Rettungssanitäter machen sich auf den Weg zu einem Einsatz in Limburg. Dort werden sie jedoch von einem 26-Jährigen angegriffen.

  • In Limburg werden Rettungssanitäter bei einem Einsatz angegriffen.
  • Einer der Helfer wird dabei verletzt.
  • Die Polizei nimmt den Angreifer fest

Limburg - Mit diesem Ausgang eines Rettungseinsatzes hatten die Sanitäter vermutlich nicht gerechnet. Denn der vermeintliche Notfall wurde zum regelrechten Angriff auf die Helfer. Ein Rettungssanitäter wurde dabei verletzt, auch ihr Fahrzeug wurde beschädigt.

Passiert ist der Vorfall laut Polizei am vergangenen Samstag (25.07.2020) gegen 9 Uhr in der Zeppelinstraße. Ein 26-Jähriger aus Limburg hatte die Rettungskräfte zunächst verständigt. Als die zwei Helfer am Einsatzort ankamen, wurden sie unvermittelt von dem Mann angegriffen. „Zu einer Behandlung kam es gar nicht", sagte ein Sprecher. Denn der Mann habe die Sanitäter direkt attackiert.

Limburg: Angriff auf Rettungskräfte - Sanitäter mit Schotter beworfen und Wagen beschädigt

Mit Schotter, der im Hof lag, bewarf der 26-Jährige die Rettungskräfte. Einer von ihnen wurde dabei leichtverletzt. Auch am Rettungswagen entstand ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen im 5-stelligen Bereich liegt.

Der Täter wurde nach dem Angriff in Limburg von der Polizei festgenommen und in Gewahrsam genommen.

Limburg: Mann attackiert Rettungskräfte - Hintergründe noch völlig unklar

Warum der Mann aus Limburg die Rettungssanitäter angriff, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen laufen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter sehen sich in Hessen immer häufiger körperlicher Gewalt ausgesetzt. Rein statistisch gesehen kam es im Jahr 2019 pro Tag zu fünf bis sechs Übergriffen alleine auf die Polizei. Insgesamt wurden 2052 derartige Gewalttaten erfasst, wie aus der Antwort des hessischen Innenministeriums auf eine Landtagsanfrage der AfD-Abgeordneten Dirk Gaw und Klaus Herrmann hervorgeht. Vor einem Frankfurter Gericht wurde ein solcher Fall, bei dem Rettungskräfte angegriffen wurden, verhandelt. Der Angreifer (70) erhielt eine Bewährungsstrafe. (red/svw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion