1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg
  4. Limburg

Mann rassistisch beleidigt und mit Waffe bedroht

Erstellt:

Von: Max Schäfer

Kommentare

Die Polizei kann einen Mann festnehmen, der einen Autofahrer in Limburg rassistisch beleidigt und mit einer Waffe bedroht haben soll.
Die Polizei kann einen Mann festnehmen, der einen Autofahrer in Limburg rassistisch beleidigt und mit einer Waffe bedroht haben soll. (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Ein 44-Jähriger beleidigt einen Mann rassistisch. Dann bedroht er sein Opfer mit einer Pistole. Die Polizei reagiert.

Limburg – Nach einem rassistischen Angriff in Limburg ist ein Mann in Limburg festgenommen worden. Der 44-Jährige habe einen anderen Mann wegen seiner Herkunft beleidigt, gegen sein Auto getreten und eine Waffe gezogen, berichtete die Polizei. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch (30.03.2022) um an einer Tankstelle in der Brüsseler Straße.

Um etwa 17 Uhr war ein 28-Jähriger mit seinem Transporter an einer Tankstelle. Dort sprach ihn der 44-Jährige an und fragte ihn nach seiner Herkunft. Nachdem der Fahrer des Transporters geantwortet hatte, reagierte der Tatverdächtige mit rassistischen Beleidigungen und trat schließlich gegen die Tür des Fahrzeugs. Diese prallte gegen den Angegriffenen.

Limburg: Mann zieht Pistole

Der 28-Jährige flüchtete in seinen Transporter. Der Angreifer zeigte ihm schließlich den Mittelfinger und zog eine Pistole, die er auf den Fahrer des Transporters richtete.

Nach dem rassistisch motivierten Angriff in Limburg flüchtete der 44-Jährige mit seinem Auto. Weit kam er jedoch nicht. Die Polizei fand den mutmaßlichen Täter und nahm ihn fest. Dabei sei eine Schreckschusswaffe sichergestellt worden, teilte die Polizei mit.

Erst kürzlich fahndete die Polizei nach einem anderen Mann: Er hat die Mitarbeiterin in einer Postfiliale in Limburg mit einer Waffe bedroht. (ms)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion