Eine Frau wurde bei Limburg von einem Auto angefahren und gegen einen entgegenkommenden Lkw geschleudert (Symbolbild).
+
Eine Frau wurde bei Limburg von einem Auto angefahren und gegen einen entgegenkommenden Lkw geschleudert (Symbolbild).

Vollsperrung

Frau wird gegen Lkw geschleudert und schwerstverletzt

Bei einem Unfall in Weilburg wird eine 61-jährige Frau von einem Auto angefahren und dann gegen einen Lkw geschleudert. Sie wird schwerst verletzt.

  • Schwerer Unfall bei Limburg
  • Frau wird in Weilburg von einem Auto angefahren und gegen Lkw geschleudert
  • Sie bleibt schwerstverletzt auf der Straße liegen

Weilburg - Ein schwerer Unfall ereignete sich in Weilburg in der Nähe vonLimburg. Am frühen Montagmorgen (27.01.2020), gegen 7.15 Uhr morgens, wollte eine 61 Jahre alte Frau die Limburger Straße überqueren. Dabei wurde sie von einem Auto angefahren, dass in Richtung Innenstadt unterwegs war, wie die Polizei mitteilt. 

Schwerer Unfall in Weilburg bei Limburg: Eine Schwerstverletzte

Von dem Auto wurde die Frau gegen einen Lkw geschleudert, der auf der Gegenspur in Richtung B49 unterwegs war. Die Frau blieb anschließend schwer verletzt liegen und wurde dann in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Limburger Straße in Weilburg war aufgrund des Unfalls für über drei Stunden voll gesperrt. Die Unfallursache ist aktuell noch Teil der Ermittlungen.   

Trotz Unfall bei Limburg: Unfallzahlen gehen zurück

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland aber zurück. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 kamen 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

Die meisten Verkehrstoten gab es im letzten Jahr in östlichen Bundesländern. In Sachsen-Anhalt kamen 29 Menschen um, in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern jeweils 27. Am besten stehen im Bundeslandvergleich die drei Stadtstaaten dar. In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018.

Es kommt immer wieder zu schweren Unfällen bei Limburg

Zu einem merkwürdigen Unfall kam es am Abend auf der A3 bei Limburg: Eine Frau war zu Fuß auf der Autobahn unterwegs. Ein Lkw-Fahrer versuchte noch rechtzeitig eine Vollbremsung hinzulegen. Er schaffte es allerdings nicht mehr. Der Unfall hat ein tragisches Ende. 

Sturm hat die Rettungsarbeiten bei einem schweren Unfall im Kreis Limburg-Weilburg erschwert - Rettungshubschrauber konnte nicht starten, berichtet fnp.de*.

Horror-Unfall im Kreis Limburg-Weilburg: Vier Menschen werden schwer verletzt. Ein Ford Transit war in den Gegenverkehr gerast. Der mutmaßliche Unfallverursacher hatte Alkohol getrunken.

Bei einem Frontal-Unfall in Weilmünster im Kreis Limburg-Weilburg wurden zwei Kinder schwer verletzt.

lur

In Selters im Kreis Limburg-Weilburg kam es zu einem schweren Zusammenstoß: Ein Audi fuhr in einen Kia, dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt. Verursacht wurde der Unfall vermutlich durch Unaufmerksamkeit.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion