Asphaltarbeiten in der Westerwaldstraße. Als erstes sind die Flächen dran, die als Parkplätze vorgesehen sind.
+
Asphaltarbeiten in der Westerwaldstraße. Als erstes sind die Flächen dran, die als Parkplätze vorgesehen sind.

Eine Jahr Bauarbeiten

Limburg: Die Westerwaldstraße ist bald fertig

  • Stefan Dickmann
    vonStefan Dickmann
    schließen

Vollsperrung in der Brückenvorstadt soll von Montag, 20. Juli, an aufgehoben werden.

Limburg -Seit gut einem Jahr wird in der Limburger Westerwaldstraße zwischen der Lichfieldbrücke und der Weilburger Straße im Bereich der alten Lahnbrücke gebaut. Die Straßenbauarbeiten stehen nun kurz vor ihrem Abschluss, und damit endet auch die Vollsperrung.

Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage mitteilt, kann die Westerwaldstraße in diesem Abschnitt in beide Richtungen wieder von Montag, 20. Juli, an befahren werden. In mehreren Bauabschnitten waren die Straße, der Kanal und die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert worden. "Alle Arbeiten werden voraussichtlich bis Montag, 20. Juli, abgeschlossen sein", teilt die Sprecherin der Stadt, Anna-Sophie Seidel, mit. "Als abschließende Maßnahmen wird asphaltiert, und es werden die Entwässerungsrinnen hergestellt. Dazu muss die Vollsperrung der Westerwaldstraße bis zum Offheimer Weg erweitert werden. Auf der anderen Seite bleibt die Sperrung bis zur Ecke Weilburger Straße. Die Sperrung beginnt am Montag, 13. Juli, und dauert eine Woche lang an." Eine Umleitung sei ausgeschildert und führe über die B 8 und B 49.

Auch der Straßenabschnitt zwischen der Lichfieldbrücke und Kaufland soll erneuert werden. Trotz der Corona-Krise und ihren finanziellen Auswirkungen bleibt die Verwaltung bei ihren Plänen, dies nächstes Jahr umzusetzen - sofern die Stadtverordneten dem Ende des Jahres im Rahmen der Haushaltsberatungen auch zustimmen werden. Hintergrund ist der Abriss und Neubau der Lichfieldbrücke, der 2022 beginnen soll und vier bis sechs Jahre dauern wird. Eine Kollision mit dieser Großbaustelle soll vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare