Das Schild mit den Öffnungszeiten der Zulassungsstelle in Limburg ist noch das alte - ansonsten ist in der Westerwaldstraße 111 vieles neu: Dass es jetzt Online-Termine gibt, auch nachmittags und dass die Besucher Mundschutz tragen müssen.
+
Das Schild mit den Öffnungszeiten der Zulassungsstelle in Limburg ist noch das alte - ansonsten ist in der Westerwaldstraße 111 vieles neu: Dass es jetzt Online-Termine gibt, auch nachmittags und dass die Besucher Mundschutz tragen müssen.

Autos

Limburg: Zulassungsdienste sind Gewinner der Corona-Krise

  • Sabine Rauch
    vonSabine Rauch
    schließen

Durch die Corona-Krise haben viele Autohändler einen Zulassungsdienst angemeldet. Diese nehmen den Autobesitzern die Arbeit ab.

Limburg - Die Zeiten, in denen man schon mal sechs Wochen warten musste, um ein Auto zulassen zu können, sind längst vorbei. Wer online einen Termin ausmacht, der kommt am nächsten oder übernächsten Tag dran - zumindest in der Zulassungsstelle Limburg, in Weilburg dauert es derzeit noch acht bis zehn Tage. Wer nicht so lange warten will, bis er das neue Auto fahren kann oder seine Urlaubstage lieber anders nutzen möchte, der engagiert einen Zulassungsdienst. Das sind die freundlichen Helfer, die gegen eine mehr oder weniger hohe Gebühr nicht nur den Gang zur Zulassungsstelle übernehmen, sondern auch den Papierkram und das Kennzeichen besorgen. Zulassungsdienste sind Gewinner der Corona-Krise.

Vom 1. April bis zum 1. Juli waren sie die einzigen, die Autos anmelden durften - außer den Menschen, die in "systemrelevanten" Berufen arbeiteten und das auch nachweisen konnten. Alle anderen hatten kaum eine Chance, auch nur die Zulassungsstelle zu betreten - und schon gar nicht ohne Termin; schließlich galt es, den Publikumsverkehr zu reduzieren. "Durch die Corona-Krise hat sich die Nachfrage von Zulassungsdiensten durch Privatpersonen stark erhöht", teilt Jan Kieserg, Sprecher des Kreises, mit.

Zulassungsdienste in Limburg: Für viele die Rettung während der Corona-Krise

Seit 1. Juli kann wieder jeder kommen - wenn er einen Termin vereinbart hat. Trotzdem engagieren viele Menschen weiterhin einen Dienstleister, vor allem in Weilburg haben die Zulassungsdienste viel zu tun. Wie viele Auto- oder Motorradfahrer auch heute noch lieber jemanden schicken, werde in der Zulassungsstelle nicht erfasst, sagt Dr. Thomas Orth, der Leiter des zuständigen Amtes für öffentliche Ordnung. Auf alle Fälle erleichtern diese nicht nur ihren Kunden das Leben. Der Mitarbeiter kommt einfach morgens - bis 9 Uhr - in der Zulassungsstelle vorbei und gibt ein ganzes Bündel von Papieren ab. Wenn die alle bearbeitet sind, gibt es einen Anruf und sie werden alle wieder abgeholt.

Die Zulassungsstellen in Limburg und Weilburg arbeiteten inzwischen mit einer ganzen Reihe von Zulassungsdiensten zusammen, sagt Orth. Mutlu Mis ist einer von ihnen. Eigentlich ist er Kfz-Sachverständiger, aber in der Zeit des Lockdowns hatte er wenig zu tun: Die Menschen bauten weniger Unfälle, weil sie weniger Auto fuhren. Der Kfz-Experte aus Frickhofen brauchte ein neues Standbein: Mitte April hat er seinen Zulassungsdienst angemeldet. "Ich war der zweite im Limburger Raum", sagt er. Und das Geschäft lief gut. Im Mai habe er jeden Tag zehn bis 20 Autos anmelden lassen. Das war aber auch eine Zeit, in der sich auf einmal viele Menschen neue Autos oder Motorräder gekauft haben. Dann nahm die Zahl der Zulassungen wieder ab und die Konkurrenz zu.

Autohändler haben zusätzlich Zulassungsdienste: Auch jetzt lohnt sich das Geschäft noch

Immer mehr Autohändler haben inzwischen auch einen Zulassungsdienst angemeldet. Und das Geschäft lohnt sich offenbar - auch in Zeiten, in denen wieder jeder in die Zulassungsstelle darf, so lange er online oder am Telefon einen Termin vereinbart hat. Derzeit lasse er zwei bis fünf Fahrzeuge am Tag anmelden, sagt Mutlu Mis. Das sei doch immer noch einiges. Und er geht davon aus, dass es auch in Zukunft vielen Menschen 30 Euro wert sein wird, dass er ihnen den Gang zur Zulassungsstelle und das ganze Drumherum abnimmt.

Immerhin 108 Fahrzeuge werden derzeit in Limburg jeden Tag von den Besitzern selbst oder anderen Bevollmächtigten an- oder umgemeldet. Dazu kommen Händler und Zulassungsdienste, die jeden Morgen kommen können und all jene, die ihr Auto abmelden wollen. Auch das geht ohne Termin: jeden Morgen von 7.30 bis 9.30 Uhr - und auch das in der Regel ohne Wartezeiten. Damit das so funktioniert, hat die Zulassungsstelle ihre Öffnungszeiten erweitert, montags bis donnerstags ist sie jetzt auch nachmittags geöffnet, die Kunden kommen im Viertelstundentakt; 15 Minuten reichen in der Regel für die Bearbeitung.

"Die Online-Terminvergabe wird sehr gut angenommen und vom größten Teil der Besucherinnen und Besucher gelobt", teilt Jan Kieserg mit. Thomas Orth formuliert es so: "Das ermöglicht allen Beteiligten ein besseres Arbeiten." Er weiß, dass es in anderen Zulassungsstellen in anderen Kreisen und Städten ganz anders aussieht, dass man dort noch immer ein paar Wochen auf einen Termin warten muss - genauso lange, wie bis vor kurzem auch in Limburg.

Hier gibt es Termine:

Terminvereinbarungen bei der Zulassungsstelle sind möglich unter (0 64 31) 2 96-7 26 oder 2 96-7 43 sowie im Internet unter www.landkreis-limburg-weilburg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare