Mithilfe dieser Aufnahmen versucht die Polizei Limburg einem mutmaßlichen Trickbetrüger auf die Schliche zu kommen.
+
Mithilfe dieser Aufnahme versucht die Polizei Limburg einem mutmaßlichen Trickbetrüger auf die Schliche zu kommen.

Blaulicht

Öffentliche Fahndung: Polizei Limburg sucht nach dreistem Betrüger

Die Kriminalpolizei Limburg fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Betrüger. Der Vorwurf: Trickdiebstahl und Computerbetrug.

Limburg – Ein dreister Trickbetrug wird für eine Seniorin zum Alptraum. Die Limburger Kriminalpolizei fahndet derzeit öffentlich nach einem mutmaßlichen Betrüger. Der Mann wird laut Angaben der Polizei verdächtigt, am 29.01.2021 mit einer gestohlenen Girocard, Bargeld von einem Geldautomaten in Runkel, Ortsteil Dehrn, abgehoben zu haben.

Doch wie kam es überhaupt zum Diebstahl der Bankkarte? Die 84-jährige Besitzerin der Girocard gab gegenüber der Polizei an, dass am 28.01.2021 zwei ihr unbekannte Männer die Internetverbindung in ihrer Wohnung prüfen wollten. Nachdem die Seniorin das Duo hereinließ, wurde sie laut Polizeiangaben abgelenkt, woraufhin die mutmaßlichen Betrüger ihre Karte entwendeten. Mit dieser hob eine bisher unbekannte männliche Person über 800 Euro an einem Bankautomaten in Dehrn bei Limburg ab. Dabei wurde er von der Überwachungskamera aufgenommen. Mithilfe dieser Aufnahmen sowie unter Mitbeteiligung möglicher Hinweisgeber, hoffen die Beamten nun den mutmaßlichen Täter zu finden – ihm werden Trickdiebstahl und Computerbetrug vorgeworfen.

Polizei Limburg: Öffentliche Fahndung – Hinweise erbeten

Mittlerweile liegt ein Beschluss zur Veröffentlichung der Täterbilder vom Limburger Amtsgericht vor. Da die Identität des Mannes nach wie vor unklar ist, werden Hinweisgeber gebeten, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen dauern zurzeit an. (Jan Lucas Frenger)

Erst im Februar ist es in Limburg zu einem ähnlichen Betrugs-Fall gekommen – die Polizei fahndet ebenfalls öffentlich nach der mutmaßlichen Täterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion