TV-Show

Ikke Hüftgold bei Promi Big Brother (Sat.1) dabei: „Habe utopische Gagenforderung gestellt“

  • vonRobin Klöppel
    schließen

Der Limburger Schlagerstar Ikke Hüftgold geht in den „Promi Big Brother"-Container (Sat.1). Durchaus eine Überraschung – auch für ihn selbst.

  • Limburger Schlagerstar Ikke Hüftgold alias Matthias Distel zieht in den „Promi Big Brother“-Container
  • Potenzielle Teilnahme von Ikke Hüftgold bei „Promi Big Brother" wurde schon vorher bekannt
  • Auch Kathy Kelly von der Kelly Family ist bei der TV-Show dabei – sie kommt aus dem Westerwald

Limburg - Mit Matthias Distel alias Ikke Hüftgold sowie Kathy Kelly von der Kelly Family werden gleich zwei heimische Sänger am Freitag (07.08.2020, 20.15 Uhr live in SAT.1) bei "Promi Big Brother" einziehen. Das wurde gestern offiziell vom Sender bestätigt.

Kelly und Hüftgold werden mit zwölf weiteren medienbekannten Gesichtern bis zu drei Wochen bei „Promi Big Brother“ in einem auf einem Kölner Studiogelände aufgebauten Schloss leben. Offenbar hat SAT.1 diesmal finanziell in die Vollen gegriffen, um interessante Leute zu locken. Denn der Eschhöfer Ikke Hüftgold verrät: „Ich hatte erst eigentlich gar keine Lust, einzuziehen. Ich habe dann einfach eine solch utopische Gagenforderung gestellt, dass sie mir absagen müssen. Und dann war ich völlig überrascht, dass sie meine Forderung einfach so akzeptiert haben“.

Ikke Hüftgold als potenzieller Kandidat bei TV-Show „Promi Big Brother" schon vorher bekannt

Wie die Online-Ausgabe der „Bild“ berichtet, soll Kathy Kelly für die Teilnahme gar 250.000 Euro erhalten. Die Teilnehmer selbst dürfen Vertragsinhalte nicht kommentieren. Sie durften bis gestern nicht einmal offiziell öffentlich äußern, dass sie Teilnehmer sind. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits ohne Smartphones in geheimen Hotel in Köln und Umgebung in Quarantäne, um bis zum Einzug nichts mehr von der Außenwelt mitzubekommen. Umso ärgerlicher für Ikke Hüftgold, dass durch einen „Maulwurf“ sein Name als potenzieller Kandidat bei „Promi Big Brother" schon vorher an Boulevardzeitungen durchsickerte.

Matthias Distel alias Ikke Hüftgold wettert gegen Gerüchte über SAT.1-Show „Promi Big Brother“

Der Eschhöfer Medienprofi zündete dann, wie er amüsiert anmerkt, in den sozialen Netzwerken bewusst „eine Nebelkerze“. Der 44-Jährige wetterte dort dermaßen über die Gerüchte („Glaubt irgendeiner da draußen, dass ich schon alle Kriterien für ,ganz unten angekommen‘ erfülle?“), dass das einige Medien fälschlich als definitive Absage für „Promi Big Brother“ werteten. „Ich habe eigentlich derzeit schon genug um die Ohren, da wir Songs produzieren und bald unsere neue Zentrale in Montabaur eröffnen“, sagt der 44-Jährige. Von daher wäre es ihm lieber gewesen, die Produktion hätte einen anderen seiner Künstler von Summerfield Music genommen.

"Doch die wollten unbedingt mich", so der Eschhöfer. Distel bereut die Unterschrift aber bisher nicht: "Es ist wirklich nicht das Geld, was mich da hintreibt", versichert er. Er denke, dass es eine interessante Erfahrung sei, mal bei "Promi Big Brother" mitzumachen. Distel ist aber auch so ehrlich, zu sagen, dass er in erster Linie nach Köln geht, um Fernsehkontakte zu machen, "denn wir haben eine Menge Künstler, die wir natürlich in künftigen Formaten unterbringen wollen".

TV-Show: Was ist für Ikke Hüftgold die größte Herausforderung an „Promi Big Brother“?

Was ist für Distel die größte Herausforderung an „Promi Big Brother“? „Ich bin es gewohnt, als Geschäftsmann immer erreichbar zu sein. Mich über mehrere Wochen völlig ausklinken, das ist für mich ungewohnt.“ Distel hofft, dass er nach dem Projekt dann auch mal im realen Leben öfter schafft, das Smartphone einfach mal ein paar Stunden wegzulegen. Der Eschhöfer verspricht: „Ich werde da drin Matthias Distel sein, wie ich wirklich bin. Die Kunstfigur Ikke Hüftgold spielen, das hält man nicht drei Wochen durch“.

Ikke Hüftgold freut sich auf Wiedersehen mit Kathy Kelly im TV bei „Promi Big Brother“

Der 44-Jährige freut sich übrigens auch, bei dem Projekt „Promi Big Brother" Kathy Kelly wiederzutreffen. Was viele nicht wissen: bevor Ikke Hüftgold als Partykünstler richtig durchstartete und Kelly das große Comeback mit ihrer Family feierte, produzierte Distel damals noch in einem Lindenholzhäuser Studio Kindermusicals. In einem sang Kathy Kelly für ihn die Rolle eines Krokodils ein.

"Da freue ich mich drauf, mich mit ihr in Köln mal wieder über Musik auszutauschen", so der 43-Jährige. Das 57-jährige Mitglied der "Kelly Family" aus einem Dorf des Westerwaldkreises bei Dornburg durfte bis Montag auch nichts über "Promi Big Brother" sagen. Von daher ging ihr Langendernbacher Gesangslehrer Erwin Stephan bis gestern früh davon aus, dass sie wie gewohnt diese Woche bei ihm in Langendernbach zur Gesangsstunde erscheinen würde.

Kathy Kelly ist selbst leidenschaftliche „Big Brother"-Zuschauerin

Kelly ist schon seit der ersten Staffel vor 20 Jahren leidenschaftliche "Big Brother"-Zuschauerin. Ihr Anreiz ist es, "noch mal das Leben so ursprünglich zu leben, wie ich es aus meiner Kindheit aus Spanien kenne". Kelly weiß es auch vom jahrelangen Leben als Kind und Jugendliche auf der Straße nur zu gut, wie es ist, ohne Luxus auskommen zu müssen. Sie ("Wir hatten über Jahre Big Brother") weiß es aber genauso aus den großen Kelly-Zeiten der 90er Jahre, wie es ist, rund um die Uhr von Fans und Medien beobachtet zu werden.

Und auch mit elf anderen in einem Schloss hat Kathy Kelly schon gewohnt, nachdem sie mit Vater Dan, ihrem Ex-Mann Vincent und Sohn Sean sowie acht ihrer Geschwister nach den Hausbootzeiten ins Schloss Gymnich in Erftstadt bei Köln eingezogen war. Wie weit Ikke Hüftgold und Kathy Kelly in der neuen "Promi Big Brother"-Staffel kommen werden, haben auch die heimischen Fans mit ihren Anrufen in der Hand. (Von Robin Klöppel)

Rubriklistenbild: © Klöppel Robin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare