Kindertagesstätten in Limburg

Schöner Spielen an der Kita

Zwei Kindertagesstätten in Limburg, die „Villa Kunterbunt“ und die Einrichtung „Am Schafsberg“, freuen sich über die Neugestaltung ihrer Außenflächen. Dies gelang mit der Hilfe von Sponsoren und Eltern.

Die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Limburg, eine Einrichtung der Lahn-Kinderkrippen, hat dank der Hilfe vieler Sponsoren und engagierter Eltern ein neu gestaltetes Außengelände erhalten. Diese Aktion fand im Rahmen eines Naturprojekts von Leonie Höhn, einer Studentin der Hochschule Koblenz, statt.

Leonie Höhn studiert Bildung und Erziehung, und Bestandteil ihres Praktikums ist es, ein pädagogisches Projekt zu realisieren, wie das Setzen und Pflegen von Pflanzen, die Aufzucht von Kaulquappen, den Besuch eines Jägers, zwei Waldtage pro Woche, das Ersetzen von Spielzeug durch Naturmaterialien und vieles mehr. Der Gedanke hinter dem Naturprojekt ist, dass die Einrichtung sich in der Limburger Innenstadt befindet und die Stadtkinder immer weniger mit Natur in Berührung kommen.

Auf Anregung des Elternbeirats wurde passend zu diesem Projekt auch eine komplette Veränderung des Außengeländes angeregt, um diesen Raum noch ansprechender für die Kinder zu gestalten. Nach viel Planung und vielen Telefonanrufen bei Firmen mit der Bitte um Unterstützung konnte die Umgestaltung in Angriff genommen werden.

Durch die Mithilfe vieler Familien konnte das Projekt an einem Tag umgesetzt werden. Die Kita dankt allen fleißigen Helfern, ganz besonders Familie Huber-Greiner, die viele Firmen angerufen und organisiert hatte. Am meisten freuen sich natürlich die Kinder, für die das Vorfinden des wunderschönen, neuen Außengeländes nach dem Wochenende eine riesige Überraschung war.

Auch der Aktionstag in der evangelischen Kita „Am Schafsberg“ war ein voller Erfolg. Die Neugestaltung und Reparaturen im Außengelände standen dort vor Kurzem auf dem Programm.

Zahlreiche Eltern, deren Kinder die evangelische Einrichtung besuchen, fanden sich auf dem Außengelände der Kindertagesstätte ein. Zu den anstehenden Aufgaben gehörten die Verteilung von Sand und Holzhackschnitzeln als Fallschutz unter den Spielgeräten, die Fertigstellung und die Sicherung der beiden Bauwagen, Grünschnitt, Dachsanierung am Gartenhaus und das Aufstellen der Wasserpumpe, um im Sommer wieder einen Bachlauf simulieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare