Im Impfzentrum an der Senefelderstraße in Limburg-Dietkirchen gibt es am Samstag einen Sonderimpftag.
+
Im Impfzentrum an der Senefelderstraße in Limburg-Dietkirchen gibt es am Samstag einen Sonderimpftag.

Aktion des Landkreises

Sonderimpftag im Impfzentrum in Limburg

1250 Termine mit Astrazeneca oder Johnson & Johnson werden vergeben. Was zu beachten ist.

Limburg -Am kommenden Samstag, 26. Juni 2021, kann das Impfzentrum Limburg-Weilburg des Landkreises in Dietkirchen aufgrund einer Sonderlieferung des Landes Hessen kurzfristig zusätzliche Impftermine anbieten. "Wir freuen uns sehr, Personen über 60 Jahre und Personen der Priorisierungsgruppe 3 am Samstag, 26. Juni 2021, in der Zeit von 8 bis etwa 18.30 Uhr bei uns im Impfzentrum Limburg-Weilburg begrüßen zu dürfen", teilt der Kreis mit. Hier Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Wie viele Impfungen werden am 26. Juni durchgeführt?

Es können insgesamt 1250 zusätzliche Termine für die Impfung gegen das Coronavirus angeboten werden.

Wer kann sich impfen lassen?

Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind, ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Landkreis Limburg-Weilburg haben, 60 Jahre und älter sind oder der Priorisierungsgruppe 3 angehören, sowie die Bereitschaft mitbringen, sich ausschließlich mit dem Impfstoff von Astrazeneca beziehungsweise Johnson & Johnson impfen zu lassen.

Auch für Personen, die sich bereits über die offizielle Terminvergabe des Landes Hessen registriert haben, besteht die Möglichkeit, einen Termin für den 26. Juni zu erhalten. Voraussetzung sind hierbei immer die oben genannten Punkte. In diesem Fall sollte auch die persönliche Vorgangskennung angegeben werden (Beispiel: C000-1234).

Welcher Impfstoff wird beim Sonderimpftag verimpft?

Der Impfstoff der Firma Johnson & Johnson (einmalige Impfung) wird an diesem Tag ausschließlich von 8 bis 11.45 Uhr geimpft (450 Dosen). Ab 11.45 Uhr werden dann Impfungen mit dem Impfstoff der Firma Astrazeneca (800 Dosen) durchgeführt.

Wann ist der zweite Termin?

Bei Johnson & Johnson ist dieser nicht erforderlich. Bei Astrazeneca geht der Kreis aktuell davon aus, dass dieser in drei Monaten ist. Der genaue zweite Termin wird dann am Samstag mitgeteilt.

Wie erhalte ich einen Termin?

Termine sind ausschließlich online über die Terminplattform des Landkreises Limburg-Weilburg unter https://www.terminland.de/impfzentrum-limburg-weilburg/ zu vereinbaren. Bei der Terminvergabe sollte unbedingt auf vollständige und korrekt angegebene Kontaktdaten geachtet werden. "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anzahl der Termine nur begrenzt ist und wir Ihre Anfrage daher nicht berücksichtigen können, sofern Sie eine der oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen", erklärt der Kreis.

Wann kann ich einen Termin buchen?

Die Online-Terminvergabe wird am Donnerstag, 24. Juni, um 11 Uhr freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt ist es möglich, Termine für den Sonderimpftag zu buchen.

Wie läuft eine Buchung meines Termins ab?

Mit erfolgreicher Terminauswahl stellen die Nutzerinnen und Nutzer eine Anfrage für ihre persönliche Terminbuchung. Anschließend werden die Daten sowie Voraussetzungen überprüft. Erfüllen sie die Voraussetzungen, wird ihnen ihr angefragter Termin in jedem Fall per E-Mail zugeteilt. Sollten jemand die Voraussetzungen nicht erfüllen, kann die Anfrage leider nicht berücksichtige werden, so dass der Termin storniert wird.

Welche Unterlagen müssen zum Termin gebracht werden?

Die Bestätigungs-E-Mail für den Termin.

Mit der Bestätigungs-E-Mail gibt es folgende Unterlagen, die ausgefüllt mitgebracht werden sollen: Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen und Einwilligungserklärung.

Wenn vorhanden: Die Krankenkassenkarte und der Der Gelbe Impfpass. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare