Turnen

So was von verdient: Gold & Silber für Sophie Michel und Matilda Messer

Mit dem Hessischen Meistertitel in der höchsten Altersklasse 11 durch Sophie Michel, der Silbermedaille für Matilda Messer in der Altersklasse 9 sowie weiteren Top-Platzierungen wussten die Kunstturnerinnen des TV Elz aus dem Leistungszentrum Limburg vor heimischer Kulisse in der Kreissporthalle zu überzeugen.

Mit einer technisch und haltungsmäßig sehr sauberen Bodenübung sowie den höchsten Wertungen am Sprung, Barren und Balken turnte Sophie Michel verdient zur Goldmedaille. Den Grundstein für ihren Erfolg hatte sie vor allem am Barren und Balken mit hohen D-Noten (Schwierigkeitswert) gelegt, wo sie als Einzige den Salto-Abgang am Barren sowie die Akrobatikserie Menicelli-Menicelli am Balken zeigte.

Nicht nachstehen wollte ihr in der AK9 Matilda Messer. Während sie bei vorangegangenen Wettkämpfen nervositätsbedingt noch kleinere Unsicherheiten gezeigt hatte, präsentierte sich Matilda diesmal von ihrer besten Seite. Am Zittergerät Balken blieb sie ohne Absteiger und turnte unter anderem den Menicelli sicher in den Stand. Bemerkenswert am Barren ihre freie Felge, die sie erstmals nahezu in den Handstand turnte. Ihre Trainingskameradin Mia Löbach zeigte einen ausgeglichenen Vierkampf und turnte auf den 7. Platz. Die Dritte im Bunde, Lisa Hofmann, verletzte sich leider beim Einturnen (gute Besserung!).

Im starken Teilnehmerfeld der AK8 behauptete sich Hannah Sturm. Am Boden turnte sie mit 13,05 Punkten und dem vollen Ausgangswert ihre beste Wertung und durfte sich als 19. über eine Top-20-Platzierung.

Gleich sechs Turnerinnen des ausrichtenden TV Elz waren in der jüngsten AK7 am Start. Alle Mädchen hatten im Vergleich zu den Hessischen Einzelgerätmeisterschaften im Frühjahr deutliche Leistungsfortschritte gemacht, was sich jetzt widerspiegelte. Im 30-köpfigen Teilnehmerfeld turnten Shirin Wolaschka und Maja Trinker als Vierte und Sechste bei ihrer ersten Landesmeisterschaft bereits nah an einen Treppchenplatz heran. Auch Phéline Walker wusste mit Rang 16 zu überzeugen, nur ein nicht optimaler Barrenabgang verhinderte den Sprung unter die Top 10. Jolina Lühs (24.), die erst seit drei Monaten beim TV Elz trainiert, schaffte die siebthöchste Sprungwertung aller Teilnehmerinnen. Das erfolgreiche Abschneiden komplettierten mit ausgeglichenen Leistungen Mila Damm (25.) und die noch sechsjährige Emma Schmidt (29.).

Aufgrund ihrer Leistungen wurden Matilda Messer, Shirin Wolaschka und Maja Trinker am Samstag vom Hessischen Turnverband zu einem Lehrgang der Altersklassen 7 bis 9 eingeladen. Die Leitung dieser Trainingsmaßnahme hat keine Geringere als die Bundesnachwuchstrainerin des Deutschen Turnerbundes, Claudia Schunk.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare