Der neue "LahnStar", die Fortführung des Anrufsammeltaxis, bei der offiziellen Präsentation von Stadt, RMV und EVL an der Bushaltestelle Vorderstraße in Ahlbach. Nun verzögert sich der Start weiter.
+
Der neue "LahnStar", die Fortführung des Anrufsammeltaxis, bei der offiziellen Präsentation von Stadt, RMV und EVL an der Bushaltestelle Vorderstraße in Ahlbach. Nun verzögert sich der Start weiter.

Lieferprobleme

ÖPNV in Limburg: Weiter Warten auf den "Lahn Star"

  • Stefan Dickmann
    VonStefan Dickmann
    schließen

Das neue ÖPNV-Angebot in Limburg kommt noch später. Ein neuer Starttermin ist noch offen, die Verantwortlichen nennen einen vagen Zeitpunkt.

Limburg – Der "Lahn Star", das neue ÖPNV-Angebot im Limburger Stadtgebiet, kommt noch später und startet nicht am 1. Oktober. Denn es ist nicht erste Verzögerung. Ursprünglich sollte das verbesserte Nachfolgeangebot für das Anrufsammeltaxi (AST) bereits im Juni starten. Weil die bestellten Neufahrzeuge aber noch nicht zur Verfügung standen, war zunächst ein Start Ende August vorgesehen, und schließlich am 1. Oktober. Doch wie die Stadt gestern mitteilte, lässt sich auch dieser Starttermin nicht einhalten. Die für den "Lahn Star" benötigten fünf E-Fahrzeuge des Herstellers Mercedes stehen noch immer nicht zur Verfügung.

"Das ist natürlich schade und bedauerlich, dass wir unseren Zeitplan und den damit verbundenen Start des ,Lahn Star' am 1. Oktober nicht halten können, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben", sagt Limburgs Erster Stadtrat Michael Stanke (CDU) und macht damit gute Miene zum bösen Spiel. Denn die sich immer länger hinziehende Warterei dürfte auch die Verantwortlichen im Rathaus nerven.

„Lahn Star“ in Limburg verzögert sich: Lieferprobleme bei E-Fahrzeugen

Stanke ist Betriebsleiter der Stadtlinie, die das neue Angebot des ÖPNV mit Unterstützung des RMV sowie finanzieller Unterstützung durch Bund und Land auf die Beine stellt. Voraussetzung zur Einhaltung des Starttermins am 1. Oktober wäre die zunächst zugesagte pünktliche Lieferung der Fahrzeuge gewesen, betont die Stadt, doch Mercedes konnte den Termin wieder nicht halten.

Bei den fünf Fahrzeugen mit bis zu acht Sitzplätzen handelt es sich um kleine E-Busse. Und für E-Fahrzeuge gibt es laut Stadt derzeit generell Lieferprobleme. Deshalb war es der Stadtlinie auch nicht möglich, für eine Übergangszeit E-Ersatzfahrzeuge zu beschaffen. Das neue On-Demand-Angebot setzt innerhalb des gesamten RMV-Gebiets auf Elektroantrieb und weitere technische Neuerungen, zu dem auch die Bestellung über eine App gehört. In Limburg bleibt die telefonische Bestellung jedoch auch weiterhin möglich.

Wartezeit beim „Lahn Star“ in Limburg: Noch im Herbst soll das ÖPNV-Angebot kommen

Einen neuen Starttermin gibt es von der Stadtlinie nun nicht mehr. Das Ziel bleibe, "noch im Herbst" mit dem neuen Angebot zu starten; der meteorologische Herbst endet am 30. November, der kalendarische am 20. Dezember. Dann würde es für ein Weihnachtsgeschenk für die Stadt reichen.

Der konkrete Starttermin kann laut Stadt erst genannt werden, wenn die Fahrzeuge der Stadtlinie zur Verfügung stehen. Und dann müssten sie noch für ihren Einsatz in Limburg vorbereitet werden.

"Auch wenn die Verschiebung erst einmal ein Wermutstropfen ist, der LahnStar als ÖPNV-Angebot, das sehr individuell auf die Wünsche der Fahrgäste eingeht und zudem das Bediengebiet der Stadtlinie auf alle Stadtteile erweitert, wird für die Wartezeit entschädigen, dessen bin ich mir sicher", sagt Stanke. (Stefan Dickmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare