Gros triumphiert mit Streckenrekord

Trotz strömenden Regens war der 38. Straßenlauf des SC Oberlahn wieder eine gelungene Veranstaltung. Viele Läufer ließen sich vom Wetter nicht unterkriegen und gingen in Merenberg an den Start.

Im Feld der Teilnehmer beim Straßenlauf in Merenberg waren auch etliche heimische Läufer, darunter gleich acht Starter vom SC Oberlahn. Drei Läufer kamen von den Leichtathletikfreunden Lf Villmar, zwei Starter vom LC Mengerskirchen.

Herausragenden waren die Leistungen beim Hauptlauf über 10 Kilometer, bei dem Benjamin Gros vom Running Team Bad Ems einen neuen Streckenrekord aufstellen. Auf dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen 2,5 Kilometer langen Rundkurs hielt Gros in jeder Runde sein Tempo gleichbleibend hoch; nach flotten 36:09 Minuten passierte er als Gesamtsieger und Gewinner der M35 die Ziellinie. Bei den Frauen kam die Schnellste vom SC Oberlahn. Martina Geismar-Steidl passierte als Siegerin der W45 nach 48:23 Minuten die Ziellinie. Die weiteren Ergebnisse heimischer Läufer, M40: 2. Lars Hartmann 41:59. M45: 2. Jörg Geis 46:57, M50: 1. Stefan Würz 47:30 (alle SC Oberlahn). M55: 1. Andreas Bünning 51:04. – M65: 2. Ingolf Rosenthal 51:46 (beide SV RW Hadamar). W45: 2. Bernadette Immel 56:36. – W50: 1. Bärbel Würz 51:46. 2. Sabine Hardt 55:05 (alle SC Oberlahn). – W55: 1. Silvia Kratzheller 55:33 (SV RW Hadamar).

Zum Auftakt der nun schon 38. Auflage des Straßenlaufs waren die jüngsten Läufer angetreten. Die Bambini liefen auf einer Pendelstrecke 400 Meter und wurden dafür mit Pokalen, Urkunden, Medaillen und kleinen Sachpreisen belohnt. Die Schüler der Klassen U8 bis U12 hatten einen Kilometer zu absolvieren. Hier hatte Lennox Müh (MU10) die Nase vorne und wurde mit 4:21 Minuten Gesamtsieger bei den Schülern. Weitere Ergebnisse heimischer Läufer, MU8: 1. Hannes Röpcke (SG Merenberg) 5:11. – MU10: 2. Alvin Boodhoo 5:16. – MU12: 1. Timo Wüstenfeld (LC Mengerskirchen) 4:29.

Beim Jedermannlauf über fünf Kilometer, bei dem auch die Jugendliche mitliefen, setzte sich Marius Braun von der Lf Villmar gleich vom Start weg ab und passierte nach exzellenten 18:29 mit neuem Streckenrekord die Ziellinie. Eine ebenfalls starke Vorstellung lieferte Ida Pilar Seifert (Best Family) ab. Sie gewann als erste Frau mit 24:42 in der WU 14.

Weitere Ergebnisse, Frauen: 1. Celina Will 24:56, 2. Claudya Will 28:14, 3. Sarah Hirth 30:29, 4. Vanessa Kingler 33:32, 5. Sabine Borchert (Schokomonster) 34:07, 6. Erika Rosenzweig (Lf Villmar) 35:58, 7. Christina Göltl (Best Family) 42:24, 8. Elisa Göltl (Best Family) 42:25. – WU14: 2. Lina Jung 32:44, 3. Charlotte Beck 33:05, 4. Victoria Beck 34:07, 4. Marie Velte 34:07 (alle Schokomonster) – Männer: 2. Oliver Nink (TSV Limburg-Weilburg) 20:33, 6. Karl-Heinz Schuh (Lf Villmar) 25:30.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare