Die Kirmesgesellschaft 2021 freut sich auf Besucher aus nah und fern bei der 154. Nentershäuser Kirmes vom 13. bis 16. August.
+
Die Kirmesgesellschaft 2021 freut sich auf Besucher aus nah und fern bei der 154. Nentershäuser Kirmes vom 13. bis 16. August.

Trotz Corona wird Kirmes gefeiert

Montabaur: Alternatives Kirmesprogramm lässt keine Wünsche offen

Vier Tage lang wird mit Musik und Tanz, Sonntagsschoppen sowie Laurentiusmarkt gefeiert

Nentershausen -Ursprünglich wollte die Nentershäuser Ortsgemeinde gemeinsam mit einem kommerziellen Veranstalter die 154. Nentershäuser Kirmes durchführen. Aufgrund der behördlichen Auflagen, unter anderem wegen der Corona-Pandemie, hat sich die Firma aus Heiligenroth aus wirtschaftlichen Gründen dazu entschieden, die geplanten Veranstaltungen am Kirmeswochenende vom 13. bis 16. August abzusagen. Doch die Nentershäuser haben kurzerhand ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt.

Los geht es bereits am Vorabend der eigentlichen Kirmes am Donnerstag, 12. August. An diesem Abend findet das Kirmes-Warm-up in der Stadionklause am Eisbachtalstadion statt. Los geht es hier ab 17 Uhr. Am Kirmesfreitag, 13. August, führt die aktuellen und ehemaligen Nentershäuser Kirmesburschen der Weg traditionell in den Wald:

Baum wird ins Dorf gebracht

Vom Treffpunkt an der Tongrube Mehl am Ortsrand Richtung Nomborn aus wird ab 17.30 Uhr der Kirmesbaum ausgesucht, gefällt und anschließend ins Dorf zur Kirche gebracht. Am Abend steht dann der Kirmesauftakt in der Stadionklause an.

Am Samstag, 14. August, wird ab 14 Uhr der Kirmesbaum am Jugendheim in der Rosenstraße gestellt, ehe anschließend ein gemütliches Beisammensein rund um den Kirmesbaum sowie in der Stadionklause angesagt ist. Am Samstagabend zieht außerdem die Kirmesgesellschaft 2021 durch die Westerwaldgemeinde und bewertet unter dem Motto "Kirmes am Gartenzaun" die geschmückten Häuser und Grundstücke. Hierfür haben die Kirmesburschen und Mädchen eigens einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem es Preise für die teilnehmenden Haus- und Grundstücksbesitzer zu gewinnen gibt.

Festgottesdienst in der Pfarrkirche

Den Kirmessonntag leitet dann der Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius ein, die in diesem Jahr ihren 154. Weihetag feiert. Mitgestaltet wird das Kirmeshochamt vom Kirchenchor St. Laurentius. Am Nachmittag zieht dann die Kirmesgesellschaft 2021 mit ihren acht Kirmespaaren sowie den beiden Fahnenträgern durch den Ort. Unter den Klängen des Musikvereins "Musikalische Löwen" Nentershausen machen sie dabei unter anderem bei Ortsbürgermeister Thomas Weidenfeller, Pfarrer Marc Stenger am Pfarrhaus in der Rosenstraße sowie am Kirmesbaum Halt, um hier zu singen und zu tanzen. Im Anschluss klingt der Kirmessonntag dann bei dem einen oder anderen Kirmesschoppen in der Stadionklause aus. Den Kirmesmontag, 16. August, wird nach einjähriger Corona-Zwangspause in diesem Jahr wieder der gut sortierte und vielfältige Laurentiusmarkt einläuten.

Der traditionelle Markt lädt wieder Besucher aus nah und fern zum Kramen ein, um unter anderem an den Ständen für Wäsche, Bekleidung oder auch Küchenutensilien ein Schnäppchen zu ergattern. In diesem Jahr findet der Laurentiusmarkt auf dem Kirmesplatz an der Eppenroder Straße ab 9 Uhr statt.

Wer sich im Anschluss mit kühlen Getränken stärken will, der kann in unmittelbarer Nachbarschaft sich dem Frühschoppen zum Kirmesausklang widmen: Ab 10 Uhr geht es am Eisbachtalstadion und dem dortigen Biergarten los.

Wer sich am Wochenende die Kirmesstimmung nach Hause holen will, für den bieten die Kirmesfreunde Nentershausen ein eigenes "Wohlfühlpaket" an. Neben mehreren Flaschen Kirmesbier befinden sich in dem Paket ein Bierglas, Prosecco, gebrannte Mandeln, ein exklusiver Zollstock der Kirmesfreunde sowie weitere Überraschungen. Das Paket kann zum Preis von 15 Euro am Kirmesfreitag ab 18 Uhr sowie am Kirmessamstag ab 13 Uhr am Jugendheim erworben und abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare