+
Seit 2016 bereichern die Marktburschen und Marktmädchen den Dauborner Markt. Aktuell sind 23 Marktburschen und Marktmädchen im Alter von 16 bis 28 Jahren in der Gruppe aktiv. Dieses Jahr gestalten die Mädchen und Burschen den Freitag mit Unterstützung des TV Dauborn. Es wird eine Markt- und Kirmesburschenolympiade geben.

Veranstaltung

Musik, Oldtimer und Rinder: 253. Dauborner Markt hat einiges zu bieten

Die Besucher des 253. Dauborner Marktes dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Vom 29. August bis zum 1. September gibt es unter anderem viele Musikdarbietungen. Der Turnverein sowie die Marktburschen und Marktmädchen hoffen auf möglichst viele Gäste.

Dauborn - Eine Kirmesburschenolympiade, abwechslungsreiche Musikdarbietungen und eine Fleischrinderschau: Der Dauborner Markt bietet ein vielfältiges Programm für Jung und Alt. Die Bürger des Ortes am Wörsbach fiebern dem größten Dorffest des Jahres bereits seit Wochen entgegen. Die Veranstaltung findet vom 29. August bis zum 1. September statt. Zum 253. Mal herrscht dann wieder Ausnahmezustand in Dauborn. Der Turnverein ist für die Bewirtung und die Programmgestaltung verantwortlich.

Am Donnerstag, 29. August, gibt es ab 8 Uhr einen Krammarkt am Marktplatz und in der Alten Selterser Straße. Dort werden verschiedene Händler aus der Umgebung ihre Waren anbieten. Um 9 Uhr beginnt die Holstein- und Fleischrinderschau des Kreises. Züchter aus der Region präsentieren ihre besten Tiere. Nach der Vorführung wird eine Prämierung vorgenommen. Die offizielle Eröffnung des Festwochenendes ist um 11 Uhr. Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer (parteilos), der Ortsvorsteher Thomas Dombach (CDU) und der Vorsitzende des TV Dauborn, Ralf Hassler, werden dann den traditionellen Bieranstich vornehmen. Danach erfolgt der Einzug und die Vorstellung der Marktburschen und Marktmädchen, die seit drei Jahren das Marktgeschehen bereichern.

Spaß bei der Olympiade

Für die passende musikalische Unterhaltung sorgt das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Winkels. Die Gruppe wird Stimmungs- und Unterhaltungsmusik spielen. Ab 18 Uhr tritt die Partyband "Lärmpolizei" im Festzelt auf.

Am Freitag, 30. August, dürfen sich die Besucher auf die Dauborner Markt-Party freuen. Ab 20 Uhr wird der erfahrene DJ Thorsten Meuth im Festzelt auflegen. Auch die Marktburschen und Marktmädchen beteiligen sich an der Gestaltung des Abends. Die 23 Männer und Frauen im Alter zwischen 16 und 28 werden eine Kirmesburschenolympiade veranstalten. Dafür haben sie sich viele Geschicklichkeitsspiele einfallen lassen, an denen Kirmesgesellschaften aus dem gesamten Landkreis teilnehmen können. Die bestplatzierten Gruppen erhalten attraktive Preise.

Tanz, Stimmung und Unterhaltung wird am Marktsamstag, 31. August, geboten. Ab 20 Uhr sind die Wolpertinger Buam zu Gast im Dauborner Festzelt. Die sechs Musiker stehen für zünftigen Hüttengaudi. Aber auch Polka-, Punk- und Metal-Stücke befinden sich im Repertoire der Band. Im Rahmen der "Almenrausch & Edelschnaps Tour" werden sie eine fünfstündige Show auf dem Dauborner Markt bieten.

Der Marktsonntag am 1. September wird mit einem Ökumenischen Gottesdienst im Festzelt eröffnet, der um 10.30 Uhr beginnt. Im Anschluss spielt das Blasorchester des TV Dauborn auf der Bühne. Die musikalische Bandbreite reicht von der volkstümlichen Blasmusik über Oldies und Evergreens bis hin zu Pop und sinfonischen Stücken.

Ab 11.30 Uhr gibt es eine große Ausstellung von historischen Fahrzeugen der Oldtimer-Freunde "Germania" Dauborn. Insgesamt 51 aktive Mitglieder restaurieren und pflegen überwiegend Motorräder, die zur Schau gestellt werden. Die Gruppe besteht bereits seit über 30 Jahren. Außer den restaurierten Zweirädern werden auch historische Autos und Traktoren zu sehen sein. Ab 15 Uhr heißt es dann wieder "It's Showtime" mit den Kinder- und Tanzgruppen des TV Dauborn. Die Zuschauer dürfen sich unter anderem auf ein Bewegungslied der Dauborner Kindertagesstätte freuen. Außerdem werden die "Hoinigdibbscher" und die Gruppe "First Generation" Tänze vorführen. Und auch das Jugendblasorchester des TV Dauborn hat einen Auftritt.

Der Eintritt ist an allen Veranstaltungstagen frei. Auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen können problemlos den Dauborner Markt besuchen. "Wir haben in diesem Jahr extra barrierefrei Dixi-Toiletten besorgt, so dass jeder, der Lust hat, zu unserem Fest kommen kann", sagt Anne Bargon vom TV Dauborn. Die Veranstalter hoffen auch auf viele auswärtige Gäste. "Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Besucher aus Nah und Fern den Weg nach Dauborn finden, damit wir gemeinsam fröhliche Markttage feiern können", betont Ralf Hassler, Vorsitzender des TV Dauborn.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Besucher aus Nah und Fern den Weg nach Dauborn finden.

von Tobias Ketter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare