1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg

Musiker, Lehrer, Landschaftsgärtner

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Hackert

Kommentare

Benedikt Schmidt wurde die Musik quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater Heinrich spielte bei den im heimischen Raum legendären „Stamps“, sein Onkel war „Tiger B.

Benedikt Schmidt wurde die Musik quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater Heinrich spielte bei den im heimischen Raum legendären „Stamps“, sein Onkel war „Tiger B. Smith“. Mit fünf Jahren komponierte Ben seinen ersten Song, trat unter anderem mit Onkel und Vater auf, wirkte in Bandprojekten mit. Nach dem Tod seines Vaters vor dreieinhalb Jahren startete er seine Solokarriere. Als „Ben’tagon“ hat sich der Sänger und Songwriter aus Bad Camberg im weiten Umkreis einen Namen gemacht. Die Akustikgitarre, zwei Fußpedale für den Beat und die Stimme – das genügt. In der Nachfolge seines Onkels steht er zum dritten Mal beim Camberger „Christmas Rock“ des Kur- und Verkehrsvereins mit Profi-Band auf der Amthof-Bühne. Der 37-Jährige lebt mit seiner Familie in Bad Camberg. Tochter Elisa (12) spielt Geige und Klavier, etwas Gitarre, Pablo (11) Gitarre. Mutter Montserrat fotografiert bei den Auftritten. Schmidts zweites Standbein ist die Tätigkeit als Landschaftsgärtner. Der Musiker unterrichtet zudem als Gartenbaulehrer an der Waldorfschule in Wiesbaden.

(pp)

Auch interessant

Kommentare