+
Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins Birlenbacher Freibad mit Dieter Hörle, Yvonne Altenhof, Gabi Hörle, Gerhard Busch und Ingrid Jung (von links).

Schwimmbad

Neue Ideen für das Freibad in Birlenbach

Der Förderverein des Freibads in Birlenbach hat dort viel für Verbesserungen investiert. Doch der neue Vorstand hat noch viele Ideen entwickelt.

Da staunte nicht nur der Vorsitzende: Bei einer Befragung der Badegäste stellte sich im Juli vergangenen Jahres heraus, dass die 711 angetroffenen Besucher aus 56 umliegenden Gemeinden kamen. Neben dem beachtlichen Einzugsbereich bestätigte sich für den Förderverein des Freibads in Birlenbach die oft geäußerte Attraktivität der Einrichtung als Familienbad. Vor allem Familien mit Kleinkindern kommen gern in die idyllisch gelegene Anlage.

Erhalten und verbessern

In der Hauptversammlung konnte Vorsitzender Dieter Hörle von einem Superjahr 2018 berichten. Erstmals seit Jahren kamen mit 24 500 Badegästen wieder deutlich mehr Wasserratten in die Becken an der Schulstraße. Nicht ohne Grund investiert der Verein immer wieder erhebliche Summen, um - mit finanzieller Unterstützung der Verbandsgemeinde - den Standard des Bades zu erhalten und zu verbessern.

Für 700 Euro wurde ein Messgerät zur Kontrolle der Wasserqualität angeschafft, 10 000 Euro wurden für die Entkalkung des Wassers im Sanitärbereich ausgegeben und noch einmal 10 000 Euro für einen neuen Wasserstaubsauger investiert. Der "Mariner" soll in der nächsten Woche eingebaut werden. Blumenschmuck und Hinweisschilder mit dem Verbot von Fotoaufnahmen oder Wasserpfeifen schlugen mit einigen hundert Euro zu Buche, zwei der äußerst gefragten Wellnessliegen kosteten 1800 Euro.

Eine weitere Anschaffung, es geht um ein Spielgerät für 10 000 Euro, musste wegen langer Lieferzeit auf das kommende Jahr verschoben werden. Dieter Hörle, in Birlenbach-Fachingen scheidender Ortsbürgermeister, kündigte an, Geld für eine Zusatzheizung ansparen zu wollen.

Vorstand bestätigt

Die Vorstandswahlen bestätigten Dieter Hörle (Vorsitz), Gerhard Busch (Stellvertreter), Ingrid Jung (Kassiererin) und Gabi Hörle (Schriftführerin) im Amt. Vor dem Hintergrund eines 18-prozentigen Mitgliederrückgangs hat sich der neue Vorstand Mitgliederwerbung zur Aufgabe gemacht. Aus den Beiträgen finanziert der Verein (459 Mitglieder) jene 10 000 Euro, die jedes Jahr als Betriebskostenzuschuss an die Verbandsgemeinde abzuführen sind. Nach einem kühlen Mai ohne guten Zulauf hofft der Vorstand auf regen Andrang in den nächsten Wochen und Monaten. Das Freibad ist allerdings nachmittags geschlossen, wenn bei mäßigem Besuch die Temperaturen bis 12 Uhr unter 20 Grad liegen.

Am 22. Juni ist das Bad für den öffentlichen Betrieb nicht zugänglich, wenn der Sportclub Birlenbach aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens acht Mannschaften zum Spiel ohne Grenzen lädt. Am 23. Juni ist morgens ein öffentlicher Gottesdienst. hbw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare