Ohne Freiwillige klappt nichts

Rüdiger Schmid, Vorsitzender des TSV Heringen, stellte fest: Im vergangenen Jahr gab es nur einstimmige Beschlüsse. Leider mangele es noch an Mitgliedern, die im Vorstand oder in den Abteilungen

Rüdiger Schmid, Vorsitzender des TSV Heringen, stellte fest: Im vergangenen Jahr gab es nur einstimmige Beschlüsse. Leider mangele es noch an Mitgliedern, die im Vorstand oder in den Abteilungen Verantwortung übernehmen und mitarbeiten möchten. Die Anzahl der Mitglieder ist zum Vorjahr konstant geblieben und die Aufteilung auf die Abteilungen ist in etwa die gleiche.

Des Weiteren betonte Rüdiger Schmid in der Jahreshauptversammlung, dass die Terminvergabe und Koordination für die Nutzung der Turnhalle und des Anbaus noch immer ein Dauerthema ist. Standortveranstaltungen wie zum Beispiel Fastnacht, Kirmes, Theater, Seniorentag, Weihnachtsfeier, Adventsfenster als auch verschiedene Turniere sind und bleiben ein großes Thema. Vor allem sei immer wieder nötig, freiwillige Helfer zu finden. Ohne diese traditionellen Veranstaltungen seien langfristig keine gesicherten Einnahmen mehr gewährleistet. Anpassungen an sich ändernde Ansprüche der Besucher helfen da nur bedingt, zeigte sich Schmid überzeugt. Es müssten parallel weitere Einnahmequellen erschlossen werden. Der Mehrzweckraum hingegen werde für diverse Veranstaltungen nach wie vor stark nachgefragt.

Barbara Hofmann, Abteilungsleiterin Gymnastik, berichtete unter anderem, dass die Tanzgemeinschaft zwischen Heringen und Mensfelden gut funktioniere. Die Tanzgruppe Expirience biete professionelle Darbietungen und nehme regelmäßig an Tanzturnieren teil. Großer Dank galt besonders Sylvia Hofmann, die für Fortbildungen sehr viel Freizeit opfert und überdies die vom BTB verliehene Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit“ für weitere zwei Jahre (September 2017) überreicht bekam.

Detlef Hofmann, Abteilungsleiter Tischtennis, konnte eine durchaus positive Bilanz ziehen. Durch den Zusammenschluss mit den Sportlern des TSV Kirberg wurde in die Saison 2015/2016 mit vier Seniorenmannschaften gestartet.

Hans-Günter Pulch, Spielausschussvoritzender Fußball, konnte vom wohl erfolgreichsten Fußballjahr 2015 der SG Heringen/Mensfelden berichten. Der langersehnte Aufstieg der 1. Mannschaft in die A-Liga wurde geschafft. Auch bei den Junioren um Jugendleiter Peter Liebelt gab es durchweg Positives zu vermelden. Bei den Neuwahlen wurde Werner Schmidt neu zum Vorsitzenden für sportliche Angelegenheiten gewählt, Ralf Balcer zum Pressewart. Reni Scheid wurde als Vereinsmitglied des Jahres 2015 für ihren permanenten Einsatz im Verein geehrt.

Verschiedene Mitglieder wurden für ihre Zugehörigkeit im TSV Heringen geehrt: Alfred Hölzel (60 Jahre), Edelbert Schmid (50 Jahre), Norbert Schöffler (50 Jahre), Karl-Heinz Conrad, Rolf Heckelmann, Werner Scheid, Daniel Wolf (alle 40 Jahre), Werner Seel, Melanie Crecelius, Matthias Harffert und Marco Blanke (25 Jahre). Es wurde noch einmal hervorgehoben, dass Heinz Hofmann mit dem Theaterteam nicht mehr wegzudenken ist.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare