+
Die Wettbewerbe auf dem Turnierplatz sind jedes Jahr ein Zuschauermagnet.

Buntes Programm

Die Reise ins Mittelalter beginnt: Am 1. Mai starten die 26. Ritterspiele

Am 1. Mai starten die 26. Ritterspiele - Programm mit Spektakel, Akrobatik, Musik und TurnierenRitter, Gaukler, Händler, Gewandete und "Zivilisten" - sie alle treffen sich am 1., 4. und 5. Mai wieder in Freienfels. Die Organisatoren haben ein Programm mit Bewährtem und Neuem zusammengestellt.

Freienfels  - Das Programm der 26. Freienfelser Ritterspiele, die am Mittwoch, 1. Mai, sowie am Samstag, 4., und Sonntag, 5. Mai, unterhalb der Burgruine stattfinden, zeigt viele bekannte Gesichter, aber auch neue Gruppen und Attraktionen.

An den drei Veranstaltungstagen erwartet die Besucher wieder die gewohnte Mischung aus mittelalterlichem Spektakel, faszinierenden Feuershows und Akrobatikeinlagen, spektakulären Turnieren sowie historischer und folkloristischer Musik. Der Höhepunkt werden wieder das Feuerwerk und die Feuershow am Samstagabend sein.

Programm der Ritterspiele enthält neun Turniere

Insgesamt neun Turniere finden während der drei Veranstaltungstage statt. Neben dem Märchenturnier für Kinder und dem freien Turnier sind das Abendturnier am Mittwoch sowie das Nachtturnier am Samstag wieder die Highlights der Veranstaltung. Vormittags stellen die Nachwuchsritter der heimischen Schampenmühle das Reittheater "Prinz Eisenherz" dar. Erstmals wird im Anschluss daran noch ein Reittheater mit dem verheißungsvollen Titel "Weiberkampf" aufgeführt. Abgerundet wird das Programm auf dem Turnierplatz durch die große Feldschlacht der Fußsoldaten, Bälgerschlachten für die Kinder und Auftritte der Fahnenschwinger aus Italien und der Dudelsackgruppe "Freienfels Piper" aus den Niederlanden.

Kinderritterturnier und große Bälgerschlacht

Neben dem eigenen Kinderritterturnier und der großen Bälgerschlacht auf dem Turnierplatz gibt es im Kinderbereich wieder eine Strohburg, Wasserspiele, ein Karussell und zahlreiche Angebote an Bogen- und Armbrustschießen. Neben dem Märchenwürfeln wird es auch Auftritte einer Fechtgruppe, eines Jongleurs und einer Seiltänzerin geben.

Darüber hinaus sind überall in den Lagern und auf dem Markplatz eine Vielzahl von Angeboten für Kinder platziert. So können die Kleinsten wieder filzen, Schmuck basteln, Zinn gießen, Körbe flechten oder sich in authentischen, mittelalterlichen Brett- und Mitmachspielen messen.

Auf der Hauptbühne werden am Mittwochabend die Gruppen "Galgenvögel" und "Poeta Magica" spielen. Am Samstagabend wird die Gruppe "Arcus" den musikalischen Rahmen für Nachtturnier und Feuerwerk bilden. Etwas ruhiger wird es tagsüber auf den beiden kleinen Bühnen auf dem Marktplatz und im unteren Lager zugehen. Hier treten rund ein Dutzend Musikgruppen und Gaukler ohne elektrische Verstärkung auf und begeistern das Publikum mit nichts als ihrer Stimme, ihren Instrumenten und jeder Menge Humor. Dazu kommen noch zwei Tavernenbühnen, die frei bespielt werden.

Fahnenshow

Mit ihrer akrobatischen Fahnenshow haben die Mitglieder der Gruppe Maestà della Battaglia aus der italienischen Provinz Reggio Emilia im vergangenen Jahr das Freienfelser Publikum begeistert. Auch in diesem Jahr wird die Gruppe wieder zu Gast sein und sich neben der Fahnenshow auch noch musikalisch und kulinarisch in das Programm einbringen. Dazu werden sie am Mittwochabend auf dem Turnierplatz eine Feuershow zeigen.

red

Lesen Sie auch:

Stillger schließt Frieden mit DFB

Grindel ist weg, Stillger wieder da: Nach dem Rückzug des ungeliebten DFB-Präsidenten hat der Limburger Edelfan wieder Frieden mit dem Deutschen Fußball-Bund geschlossen – und umgekehrt. Er wird nun doch nicht aus dem Kreis der „Freunde der Nationalmannschaft“ ausgeschlossen und will im Gegenzug auf deftige Kommentare verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare