+
Vorsicht an der Haustür und am Telefon: Betrüger lauern überall.

Präventionsveranstaltung

So können sich ältere Bürger vor Trickbetrügern schützen

Experten erklären am Donnerstag älteren Bürgern, wie sie sich vor Trickbetrügern und -dieben, falschen Polizisten und Einbrechern schützen können.

Die Präventionsveranstaltung „Sicher im Alter?!“ geht in die zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Auftakt im April diesen Jahres in Waldhausen will die Polizeidirektion Limburg-Weilburg zusammen mit ihren Kooperationspartnern am Donnerstag, 27. September, interessierte Bürger in der Stadthalle in Runkel über die dreisten Tricks der Betrüger aufklären.

Für die Veranstaltung wird das Runkeler Busschen eingesetzt, das Besucher direkt zu Hause abholt und zur Stadthalle bringt. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, kann sich bei der Stadtverwaltung unter Telefon:  (06482) 91 61 60 melden. Beginn ist um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen, der kostenlos durch den Hausfrauenverein Runkel serviert wird.

Zum Thema: Frankfurter Seniorin fällt Trickbetrügern zum Opfer und wird um jede Menge Geld gebracht

Ab 15 Uhr kommen die Präventionsberater der Polizei sowie Ermittler der Kriminalpolizei zu Wort. Die Experten erläutern unter anderem die vielfältigen Methoden der Trickbetrüger und Trickdiebe und geben wertvolle Tipps, wie man sich vor diesen Gaunern schützen kann. Zum Trickbetrug wurde eigens für die Kampagne ein Film gedreht, der eindrucksvoll zeigt, wie die Täter vorgehen und durch welche Fehler die Opfer es ihnen immer wieder sehr leicht machen.

Ein weiterer Film beschäftigt sich mit dem hochaktuellen Thema „Falsche Polizeibeamte“. In diesem Zusammenhang werden in Runkel zwei Bankmitarbeiterinnen geehrt. Dank ihrer Hilfe konnte in diesem Jahr in Hadamar der Betrug durch „falsche Polizisten“ verhindert werden. Dieses aktuelle Beispiel soll den Teilnehmern anschaulich vor Augen führen, wie schnell man Opfer von Gaunern werden kann.

Außerdem geben die Experten Ratschläge zum Schutz der eigenen vier Wände vor Einbrechern. Nach dem offiziellen Teil stehen sie Experten den Bürgern für Fragen zur Verfügung.

Zu den Kooperationspartnern der Polizeidirektion Limburg-Weilburg zählen diese Zeitung sowie die Städte Limburg, Runkel und Weilburg.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare