Felix interessiert sich für alles, auch für die Kamera, die ihm Schäfer Dein Bäcker-Mitarbeiter Dominic Schwehn (rechts) erklärt. Die Eltern Conny und André Schwan freuen sich.
+
Felix interessiert sich für alles, auch für die Kamera, die ihm Schäfer Dein Bäcker-Mitarbeiter Dominic Schwehn (rechts) erklärt. Die Eltern Conny und André Schwan freuen sich.

Spendenaktion für Kind

Schlaganfall bei der Geburt: Felix (11) aus Runkel will laufen können

Felix hatte bei der Geburt einen Schlaganfall. Eine Hirnhälfte wurde entfernt, seitdem ist er halbseitig gelähmt. Damit er laufen kann, braucht der Junge aus Runkel (Limburg-Weilburg) Hilfe.

  • Felix aus Runkel (Limburg-Weilburg) hatte während seiner Geburt einen Schlaganfall.
  • Eine stark geschädigte Hirnhälfte musste entfernt werden, seitdem ist Felix halbseitig gelähmt.
  • Damit der elfjährige Junge laufen kann, ist nun eine Spendenaktion gestartet.

Runkel – Als Felix am 12. September vor elf Jahren geboren wurde, war die Welt für die jungen Eltern Conny und André Schwan aus Runkel voller Glückseligkeit. Leider zogen kurz darauf erschreckende düstere Wolken auf: In seinen ersten sechs Lebensmonaten stellte sich heraus, dass der Kleine auffallend häufig zuckte, ständig schrie und augenscheinlich eine Vorzugshaltung nach links einnahm.

Ultraschall und MRT brachten die grausame Wahrheit ans Licht: Felix hatte offensichtlich während der Geburt einen Schlaganfall erlitten. Neben der Epilepsie diagnostizierten die Ärzte, dass die komplette rechte Hirnhälfte so stark geschädigt war, dass sie später entfernt werden musste.

In diesen Tagen begann ein langer Leidensweg für Felix und seine Eltern. Zahlreiche Operationen und Krankhausaufenthalte pflasterten ihren Weg; Sorgen, Ängste und Tränen gehörten zum Alltag. Trotzdem haben die Eltern das Schicksal ihres Jungen mutig angenommen und sich ein fröhliches Herz bewahrt. Das spürt man in jeder Minute, in der Felix und sie zusammen sind.

Runkel: Felix braucht rund um die Betreuung und Hilfsmittel, die nicht „mitwachsen“

Auch der hübsche Junge mit dem korrekten Seitenscheitel bezaubert mit seinem heiteren Wesen und seinem ungeheuren Entdeckerdrang. "Ich konnte mir niemals vorstellen, ihn fortzugeben", sagt seine Mutter heute. Und: "Wenn man sein Kind liebt, schafft man das!"

Seit vier Jahren geht Felix vormittags in die Limburger Astrid-Lindgren-Schule. Er ist ein begeisterter Schüler, freut sich aber auch, wenn Mama ihn wieder abholt. Trotz allem guten Willen und dem hohen Einsatz ist das Leben für die Familie Schwan sehr schwierig. Felix braucht rund um die Uhr Betreuung und im Alltag zahlreiche Hilfsmittel, die für gesunde Kinder nicht notwendig sind und die leider nicht mitwachsen können.

Da die Krankenkasse nur begrenzte Zuschüsse weitergibt, ist das Budget der Eltern längst erschöpft – auch deshalb, weil Papa André ja seit Felix Geburt Alleinverdiener ist. Daher war die Familie glücklich, als der Verein "Menschen für Kinder" schon vor Jahren Hilfe angeboten hatte und den Kontakt seither aufrecht erhält.

Spendenaktion für Felix aus Runkel: „Menschen für Kinder“ sprach Bäcker an

Nach mehreren schwierigen Fuß- und Hüftoperationen, benötigt Felix ein Leben lang Stütz- und Laufhilfen. Seine linke Seite ist gelähmt und er kann nicht gehen. "Aber er übt ganz fleißig, um das irgendwann auch zu schaffen", berichten die Eltern stolz von den Bemühungen des tapferen jungen Mannes. Für den Halt der fehlgedrehten Füße braucht Felix jetzt neue Orthesen und vor allem Schuhe, die dazu getragen werden können.

Außerdem muss das Auto umgerüstet werden, damit Felix besser ein- und aussteigen kann und ein größerer Autositz ist ebenfalls fällig. Begleitend zur Physiotherapie wäre für Felix zudem eine Reittherapie erfolgversprechend. Also hat der Verein "Menschen für Kinder" Johann und Johannes Schäfer angesprochen. Die beiden Bäckermeister, Vater und Sohn, haben Felix schon einmal unterstützt. "Schäfer Dein Bäcker" verkauft nämlich seit 2015 auf Anregung des Vereins zwei Wochen im Jahr die so genannten "Herzbrote" aus der eigenen Backstube. Jeweils 50 Cent gehen beim Verkauf in die Spendenkasse, die Felix nachher zugute kommen soll.

Der Brotverkauf der Weizenähre, diesmal nicht in Herzform, hat nun in allen Filialen begonnen und geht bis zum 7. Oktober. Jeder kann helfen. Und Felix freut sich. Ein Anlass für ihn, wieder mal in das Backstubencafé im ICE-Gebiet zu fahren und auf den Schaukelsitzen im Innenbereich seine geliebte Laugenbretzel zu essen. (Von Anette in Concas)

  • Hier kann man auch so helfen:
  • Felix SCHWAN
  • IBAN: DE19511400290378262001
  • BIC. : COBADEFFXXX
  • Verwendungszweck: Hilfe für Felix

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare