Was die Sanierung kostet

Insgesamt schlagen die Sanierungsarbeiten mit 90 000 Euro zu Buche, davon gewährt die Gemeinde Eisenbach einen Zuschuss in Höhe von 22 500 Euro.

Insgesamt schlagen die Sanierungsarbeiten mit 90 000 Euro zu Buche, davon gewährt die Gemeinde Eisenbach einen Zuschuss in Höhe von 22 500 Euro. Die Verschönerungsgemeinschaft setzte ihr gesamtes Eigenkapital ein und finanzierte den Rest, abgesichert durch eine Ausfallbürgschaft der Gemeinde.

Die Verschönerungsgemeinschaft bietet die Festhalle für größere Feierlichkeiten und Konzerte an, einfach bei Gerald Hofmann melden. Auch ein Blick ins Internet unter der Webseite mit der Adresse lohnt sich. Wer möchte, kann symbolisch einen Quadratmeter vom Dach als Spende kaufen. Gerald Hofmann dankt den beteiligten Firmen für die sehr gute Zusammenarbeit. „Ohne deren zügige Arbeiten wären wir heute noch nicht so weit“, betonte er. Aufgrund der Sanierungsarbeiten hat die Verschönerungsgemeinschaft ihr in diesem Jahr stattfindendes 60-jähriges Vereinsjubiläum auf das nächste Jahr verschoben, nur so ist die Fertigstellung bis zur Kirmes gewährleistet.

( hvo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare