Obertiefenbacher Sportverein

Sehr ist Ehrenmitglied im TuS

Der TuS Obertiefenbach blickte auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück und ehrte treue Vereinsmitglieder.

Der TuS Obertiefenbach hat in seiner Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt. Mit der Verdienstnadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Rüdiger Brühl, Jürgen Brühl, Karl-Heinz Freundl, Georg Geis, Erhard Horner, Harald Horner, Gerd Orth, Dietmar Stamm, Rudolf Stupinsky, Willi Valentin und Wolfgang Werner ausgezeichnet. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Josef Orth und Manfred Zuber geehrt. Zum Abschluss der Versammlung konnte Vorsitzender Erich Jung Dr. Herman Hof für 70-jährige Mitgliedschaft ehren, der seine Auszeichnung aber leider nicht persönlich in Empfang nehmen konnte. Christoph Heep wurde nachträglich für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt, weil er im vergangenen Jahr seine Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen konnte.

Franz-Josef Sehr wurde in Abwesenheit zum Ehrenmitglied ernannt; er war für die Feuerwehr unterwegs. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Julian Diefenbach, Hubert Engelhart, Rita Gath, Gabi und Bernd Hammer, Ruth Heun, Klaus und Martina Kübler, Andre Quint, Petra Wagner, Christian Steiner, Heike Lung sowie Judith und Barbara Zöller.

Zur Jahreshauptversammlung des TuS Obertiefenbach blickte Erich Jung mit 65 Mitgliedern auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurück. Die Leistungen sowohl im Breitensport als auch der Abteilungen, die im Wettkampf stehen, seien sehr zufriedenstellend. Alle Abteilungen hätten über das Jahr hin tolle Arbeit geleistet und dazu beigetragen, den Verein lebendig zu halten und für eine sinnvolle und gesunde Freizeitgestaltung zu sorgen, sagte Jung.

Überdurchschnittlich seien die Leistungen der 1. Fußballmannschaft mit dem Aufstieg in die Kreisoberliga, der Turnerinnen und der 1. Mannschaft der Tischtennisdamen. Stefan Abel von der Wintersportabteilung berichtete, dass es 2017 erstmals eine Trainingsfahrt an Ostern geben soll. André Quint freute sich über den Zuspruch vieler Kinder und Jugendlicher zum Badminton.

Zu den Veranstaltungen im Rahmen der Dorfgemeinschaft zählten unter anderem die Mitgestaltung bei den Fastnachtsveranstaltungen (MGV Eintracht-Liederkranz, Sängerchor Frohsinn) mit den Tanz- und Turngruppen, die Teilnahme an der Säuberung des Orts durch die TuS-Jugendgruppen, die Kirmes und vieles mehr. Zudem war der TuS 2015 Gastgeber des Sportkreistages und des Jugendsportkreistages. Zwei Großveranstaltungen im Jahr 2015 hob Jung besonders hervor: das Gastspiel der Traditionsmannschaft der Frankfurter Eintracht und die Ausrichtung des Kinderturnfestes des Turngaus Mittellahn, das am 26. Juni dieses Jahres erneut ausgerichtet werden soll. Zudem ist der TuS vom 17. Juli bis 24. Juli Ausrichter des Fußball-Beselich-Pokals.

In seinem Resümee kam der Vorsitzende zu dem Ergebnis, dass der TuS nach wie vor ein attraktiver Verein ist und dies auch bleiben soll. Das sportliche Angebot wie Turnen, Tanzen, Fußball, Tischtennis, Badminton, Wintersport und Judo sei allen Mitgliedern zugänglich. Der gesamte Vorstand würde sich daher freuen, wenn noch mehr Mitglieder diese Angebote wahrnehmen würden.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare