TV Oberneisen

Seit 75 Jahren im TV

  • schließen

Hildegart Puchtler, Mutter von Landrat Frank Puchtler, hält seit 75 Jahren dem TV Oberneisen die Treue. Das spricht auch für den Turnverein, der zahlreiche langjährige Mitglieder in seinen Reihen weiß.

Es war eine Jahreshauptversammlung mit positivem Tenor. Denn neben erfreulichen Berichten der Vorstandsmitglieder und Übungsleiter, die allerhand über den regen Verein berichten konnten, standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Auch die Vereinsspitze konnte sich bei den Vorstandswahlen über das Vertrauen der Mitglieder freuen. Denn dieser wurde größtenteils wiedergewählt.

Somit bleibt Hiltrud Schäfer weiter Erste Vorsitzende und ist somit seit zehn Jahren im Amt. Auch der Zweite Vorsitzende Frank Funk bleibt weiter im Amt, ebenso wie der Erste Kassierer Ottmar Bremser und der Zweite Kassierer Ellmar Pasch. Die Erste Schriftführerin Janessa Pelk legte ihr Amt nieder. Als Nachfolger wurde Jörg Bitterer gewählt, der vom neugewählten Uwe Baumgart als Zweiten Schriftführer unterstützt wird. In seinem Amt als Oberturnwart wurde Klaus Schreiner bestätigt. Als Beisitzer im Amt bleiben Jutta Meckel, Michaela Schreiner und Frank Puchtler. Der Wirtschaftsausschuss mit den wiedergewählten Mitgliedern Heide Schönfeld-Wagner, Marina Schäfer, Tamino Pelk wurde um die neugewählte Nadine Bitterer erweitert. Die Kasse prüfen Stefan Ott, Monika Lau, Annegret Jochum und Olaf Hamann. Als Gratulationswart wurde Volker Baumgart in seinem Amt bestätigt. Erhard Grimm legte nach jahrelanger Tätigkeit als Gratulationswart sein Amt nieder.

Unter den Ehrungen, die die Vorsitzende stolz und mit lobenden Worten über die vereinstreuen Mitglieder gestaltete, befanden sich Jubiläen, die nicht alltäglich sind. Seit 75 Jahren Mitglied ist Hildegart Puchtler, die Mutter des Landrats. Sie werde ihr die Urkunde persönlich vorbeibringen, kommentierte die Vorsitzende Hiltrud Schäfer diese besondere Auszeichnung. Seit 70 Jahren im Verein sind Melitta Becker, Helmut Knapp und Helga Spriestersbach. 60 Jahre sind Günther Isselbächer und Alfred Lau dem Verein treu. 50 Jahre lang im TV Oberneisen sind Doris Ambrecht, Erhard Grimm, Max Heiber und Annegret Jochum. 40 Jahre im TV sind Hubert Altenhofen, Alexandra Keilholz-Pasch, Martin Presber, Ira Wirth-Widarzik und Jürgen Zorn. Dem Verein seit 25 Jahren treu sind Kornelia Keilholz und Rebecca Weigang. Für zehn Jahre Vereinstreue wurden Lara Karst, Sophia Ott und Isabella Pasch ausgezeichnet.

Besonders erfreut zeigte sich die Vorsitzende in ihrem Bericht über die neue Seniorengruppe, die sich großer Beliebtheit erfreut und aus der bisherigen Mittwochsgruppe heraus entstand. „Über diese Gruppe freue ich mich am meisten, weil ich weiß, dass die Teilnehmer treue Mitglieder sind und schon viel für den Verein gemacht haben,“ sagte Hiltrud Schäfer.

Der TV sei eine sportliche Begegnungsstätte für Jung und Alt, lobte sie das Wirken aller Helfer und Übungsleiter, die den Verein zu dem machen, was er heute ist. Sport, Spaß, Feste und Fröhlichkeit verbinde sie mit dem TV, sagte Hiltrud Schäfer, auch wenn es viel Arbeit sei. Lange Jahre sei der TV auf Wettkampf ausgerichtet gewesen, heute diene er und die vereinseigene Halle dem Breitensport, berichtete sie über die Vereinsentwicklung.

Angebote seien bereits für die Jüngsten zu finden, ebenso wie für Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Klassiker wie Aerobic und eine Kindertheatergruppe runden das sportliche Angebot ab.

Auch die Geselligkeit kommt im Verein nicht zu kurz. Und so konnte die Vorsitzende in ihrem Jahresrückblick von vielen Veranstaltungen berichten, zu denen neben Theaterauftritten eine Weihnachtsfeier und Fastnachts-Veranstaltungen zählten. Auch im neuen Jahr hat sie sich mit ihrem Vorstandsteam einiges vorgenommen: ein Ortswandertag ist ebenso in Planung wie die Kirmes, eine Helferfeier, eine Kletterwand und Renovierungsarbeiten in und an der Halle.

(qui)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare