1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg
  4. Selters

Badespaß ohne Einschränkungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bürgermeister Bernd Hartmann (rechts) und Schwimm-Meister Martin Petrich auf den Holz-Schaukelliegen.
Bürgermeister Bernd Hartmann (rechts) und Schwimm-Meister Martin Petrich auf den Holz-Schaukelliegen. © amu

Freibad in Selters öffnet am Sonntag, 8. Mai

Selters -Keine Zugangsbeschränkungen, keine Online-Anmeldung, keine Masken. Am kommenden Sonntag, 8. Mai, öffnet das Freibad in Niederselters seine Tür für die Badesaison 2022. Um 10 Uhr wird ein Vertreter der Gemeinde das Bad offiziell eröffnen. "Wer kommt, ist da", bringt es Schwimm-Meister Martin Petrich auf den Punkt. Auch Bürgermeister Bernd Hartmann (parteilos) hofft auf eine gute Badesaison ohne die Einschränkungen, welche die Badbesucher in den letzten beiden Jahren in Kauf nehmen mussten.

"Die Politik setzt in diesem Jahr auf die Eigenverantwortung der Menschen", sagt Petrich und hofft, dass sich alle vernünftig verhalten werden. Bereits im letzten Jahr konnten sich die Kinder über die neue Wasser-Rutschbahn freuen. Auch in diesem Jahr gibt es ein paar Neuerungen, die das Bad noch attraktiver machen sollen. Dragan Sovij vom Ristorante "Da Luca" hat eine neue Eis-Theke angeschafft. Das kann an zwei neuen größeren Holzstehtischen auf der Wiese in der Nähe der Gastro-Terrasse geschleckt werden.

Doppelt so viele

Schaukelliegen

Bewährt haben sich die beiden Umkleiden auf der Wiese. So muss man nicht immer zu den Umkleiden in den Eingangsbereich gehen. Die Zahl der Holz-Schaukelliegen, die zum Relaxen einladen, wurde verdoppelt. Die mittlerweile etwas unansehnliche Bepflanzung rund um das Kinderplanschbecken wurde entfernt und durch einen Zaun ersetzt. Über einen Verbindungsweg zwischen dem Kinderbecken und dem großen Schwimmbecken kann das Schwimmbadpersonal schnell zum Kinderbecken gelangen. Außerdem hat der Bauhof sechs neue Bäume gepflanzt, die in wenigen Jahren Schatten spenden sollen.

Auf dem Spielplatz soll ein multifunktionales Spielgerät aufgebaut werden. Kosten etwa 46 000 Euro. Bürgermeister Bernd Hartmann rechnet damit, dass dies etwa Anfang Juli zur Verfügung stehen wird. Diskussionen, die Wassertemperatur niedriger einzustellen, als in den Jahren zuvor, um Energie einzusparen, sind in Selters nicht nötig. Die Badetemperatur wird nach wie vor 25°Celsius betragen. In weiser Voraussicht wurde das Bad vor zwölf Jahren mit einer Holzhackschnitzel-Heizanlage ausgestattet. "Dadurch benötigen wir so gut wie kein Gas", freut sich Schwimm-Meister Petrich. Lediglich das Wasser in den Duschen wird mit Gas erwärmt. Für die Holzhackschnitzel-Heizanlage wird Holz aus den gemeindeeigenen Wäldern verwendet. "Das sind oft Holzabfälle, die gehäckselt und dann zwei Jahre getrocknet werden", erzählt Bernd Hartmann.

Auswärtige

Besucher

Zur Energieeinsparung bewährt hat sich auch die Wärmeabdeckung, die nachts über die Becken gelegt wird. Bernd Hartmann, Martin Petrich und auch Dragan Sovij hoffen auf eine gute Saison mit viel Sonne. Dann dürfte es wieder voll werden im Selterser Freibad, insbesondere auch, weil das Schwimmbad in Kirberg in diesem Sommer nicht zur Verfügung steht. Schon 2021 nutzten eine Mehrzahl Auswärtiger Besucher das Bad. Die ersten fünf Badegäste bekommen übrigens eine Zehner-Karte geschenkt.

Das Freibad Selters ist täglich geöffnet von 10 bis 19 Uhr. Ab sofort können wieder Saison-Karten unter der E-Mail-Adresse finanzverwaltung@selters-taunus.de bestellt werden. Folgende Angaben sind nötig: Art der Karte, Name und Anschrift aller Personen, Alter des/der Kindes/r, aktuelles Lichtbild als Datei, Nachweis bei Ermäßigung.

andreas e. Müller

Die Preise:

Eintrittspreise stehen unter https://www.selters-taunus.de/ tourist-info/freibad/eintrittspreise.

Auch interessant

Kommentare