Der Selterser Bürgermeister Bernd Hartmann (links) und Forstdienstleister Frank Zabel freuen sich am Hinterwald über den staatlichen Zuschuss des Landes Hessen für die Räumung der gerodeten Waldflächen und über die bereits teilweise durchgeführten Wiederaufforstungen.
+
Der Selterser Bürgermeister Bernd Hartmann (links) und Forstdienstleister Frank Zabel freuen sich am Hinterwald über den staatlichen Zuschuss des Landes Hessen für die Räumung der gerodeten Waldflächen und über die bereits teilweise durchgeführten Wiederaufforstungen.

Ausblick auf das Jahr 2022

Selters: Wald, Wahl, Jubiläum und viele weitere Projekte

Bürgermeister Bernd Hartmann zieht zufrieden Bilanz - Auch auf den Nachfolger warten viele Aufgaben

Selters -Die zurückliegenden vier Jahre 2017 bis 2020 waren für die Gemeinde Selters (Taunus) mit zwei Doppelhaushalten auch in finanzieller Sicht sehr erfolgreiche Jahre. Auch das vergangene Jahr 2021 schließt sich diesem sehr positiven Trend uneingeschränkt an. Es wurden Überschüsse erwirtschaftet, Schulden reduziert und erhebliche Investitionen in die Infrastruktur und Fortentwicklung unserer Kommune vorgenommen. Diese sehr erfreuliche Entwicklung wird sich auch mit dem Haushaltsplan 2022 der Gemeinde Selters (Taunus) fortsetzen.

Bürgermeisterwahl: Eine zukunftsweisende Entscheidung für die Gemeinde Selters werden die Bürgerinnen und Bürger in der von der Gemeindevertretung auf den 6. März 2022 terminierten Bürgermeisterwahl treffen. Der Gemeindewahlausschuss hat die drei vorliegenden Bewerbungen bestätigt und zur Wahl zugelassen. Nach 43 Jahren im öffentlichen Dienst, davon 38 Jahre bei der Gemeinde Selters, war ich zwölf Jahre Bürgermeister, werde ich für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehen. Dies wurde von meiner Seite frühzeitig kommuniziert. Dem Amt entsprechend wäre eine hohe Wahlbeteiligung wünschenswert.

1250 Jahre Niederselters: In 2022 feiert der Ortsteil Niederselters ein ganz besonderes Jubiläum. Niederselterser Vereine bereiten unterstützt von der Gemeinde die Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr vor. Anlässlich der Ersterwähnung von Selters (Saltrisa) am 12. August 772 sind eine Vielzahl von Veranstaltungen vorgesehen. Höhepunkt soll ein zweitägiges Straßen- und Brunnenfest am 2. und 3. Juli 2022 sein. Allen Veranstaltungen wünsche ich die entsprechende Resonanz.

Glasfaserausbau / Digitalisierung: Die Arbeiten in den Straßen für das Glasfasernetz sind größtenteils in allen vier Ortsteilen abgeschlossen. Nachdem die ersten Aktivierungen der Kundenanschlüsse im Oktober 2021 begonnen haben, geht die Deutsche Glasfaser davon aus, dass im Mai 2022 der Ausbau beendet sein wird. Ein wichtiger Meilenstein für eine modern aufgestellte Kommune. Darüber hinaus wird in einer interkommunalen Zusammenarbeit mit den Kommunen des Landkreises und dem Landkreis Limburg-Weilburg ein geförderter Glasfaserausbau der sogenannten weißen Flecken (Außenbereiche) vorgenommen.

Gemeinsam mit den Kommunen des Goldenen Grundes, Bad Camberg, Brechen und Hünfelden, wird die Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes erarbeitet. Bis zum 1. Januar 2023 sollen alle Leistungen der Kommune online abgerufen werden bzw. bearbeitet werden können. Zurzeit können auf der Homepage der Gemeinde Selters bereits über 30 Verwaltungsdienstleistungen abgerufen werden.

Wiederaufforstung des Gemeindewaldes: In sämtlichen bewaldeten Gebieten auf Selterser Gemarkung - insgesamt rund 1000 Hektar - sind die durch die notwendige Abholzung freigelegten Waldböden schon von weitem erkennbar. Durch die Dürreperioden der vergangenen Jahre und die damit einhergehende Borkenkäfermassenvermehrung wurde der Selterser Wald um circa ein Viertel der Waldfläche, circa 250 Hektar, dezimiert. 66 000 Festmeter Fichten Schadholz wurden abgeerntet. Durch Fördermaßnahmen des Landes Hessen konnte unter anderem für die Räumung von Kalamitätsflächen aus dem Jahre 2020 Ende 2021 ein Zuschuss in Höhe von 122 300 Euro vereinnahmt werden. Um den Wald wieder aufzuforsten, bedarf es immenser Bemühungen. Es sollen nur noch heimische Baumarten gepflanzt werden, denen die bislang bekannten Schädlinge nichts anhaben können. Die Naturverjüngung kann dafür sorgen, wenn die Vegetation optimal verläuft, dass sich der Wald schneller erholt. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei allen, die die Wiederaufforstung unterstützen.

Brandschutz: Zur Verbesserung der Sicherheit im Bereich des Brandschutzes werden erhebliche Investitionen vorgenommen. Der Auftrag für den Erwerb einer neuen Drehleiter für Niederselters wurde vom Gemeindevorstand vergeben, mit der Auslieferung ist im Januar/Februar 2022 zu rechnen.

Die Planungen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Eisenbach sind mit dem beauftragten Planungsbüro und den Fachplanern in der Endabstimmung. Mit den Bauarbeiten soll im Sommer 2022 begonnen werden.

Um das Ehrenamt bei den Freiwilligen Feuerwehren zu entlasten, wird eine Machbarkeitsstudie für den Aufbau eines Dienstleistungszentrums (DLZ) mit den Kommunen Bad Camberg, Brechen, Hünfelden und Weilrod erstellt. Durch das DLZ sollen die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte insbesondere in den Bereichen Atemschutzwerkstatt, Schlauchpflege- und Schlauchwäsche und mehr entlastet werden.

Viele weitere und sehr wichtige Maßnahmen für die Gemeinde sind bereits in der Umsetzung, kurz vor Beginn oder stehen auf dem Plan. Die neue Kindertagesstätte in Niederselters und das Vereins- und Bürgerbegegnungszentrum "Alte Schule Haintchen" sollen im Sommer eröffnet werden. Die Erneuerung der Straße "Schöne Aussicht" inklusive . Wasser- und Kanalleitungen wird voraussichtlich im Februar 2022 beginnen. Die Erschließung des Gewerbegebietes "In der Oberau" ist für 2022 vorgesehen. Die Beplanung, Gestaltung und Umsetzung von Maßnahmen auf den Friedhöfen in den Ortsteilen, Investitionen zur Verbesserung der Wasserversorgung, der Abwasserentsorgung, des Hochwasserschutzes sowie Maßnahmen des Umwelt- und Klimaschutzes stehen auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare