Am Knoten kann man sich mit dem Skilift nach oben ziehen lassen. Am Samstag und Sonntag ist jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
+
Am Knoten kann man sich mit dem Skilift nach oben ziehen lassen. Am Samstag und Sonntag ist jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Winterwetter

Ski- und Schneevergnügen: Bis zu 30 Zentimeter Schnee im Westerwald

  • VonKlaus-Dieter Häring
    schließen

Am Nordrand des Landkreises Limburg-Weilburg kommen Schnee-Fans in den höheren Lagen voll auf ihre Kosten. Die Liftanlagen haben fast alle geöffnet.

Westerwaldkreis - "Ski und Rodel gut". So ist der Stand der Dinge in den Skigebieten des Westerwaldkreises. Für Bewohner des Landkreises Limburg-Weilburg kaum vorstellbar, da in den tieferen Lagen zumeist Nebel und schneefreie Landschaft zu sehen ist. Kommt man aber an den Nordrand des Landkreises, sieht es da schon ganz anders aus. In fast allen Orten des höheren Westerwalds liegt eine geschlossene Schneedecke.

Am Knoten bei Mengerskirchen ist sie knapp 30 Zentimeter hoch. Dort wurde bereits am vergangenen Wochenende ein enormer Zulauf an Ski- und Rodelfans registriert. Die meisten tummelten sich mit ihren Schlitten auf der Piste. Wie Andreas Berneiser, Vorsitzender des Skiclubs Elz, der den Skilift und die Skihütte auf dem Oberroder Knoten betreibt, berichtet, wird am kommenden Wochenende das Angebot um Langlauf erweitert. "Wir werden die Loipen spuren", kündigt er an.

Schnee-Fans aus Limburg zieht es in den Westerwald: Verpflegung im Außenbereich der Hütte

Bei den weiterhin angekündigten niedrigen Temperaturen sowie zumindest am Freitag und Samstag auch fehlendem Niederschlag dürfte also in den nächsten Tagen wieder viel los sein. Und auch für die Verpflegung der Wintersportfans wird den Corona-Maßnahmen entsprechend gesorgt. So werden im Außenbereich der Skihütte neben Erbsensuppe auch Glühwein oder Kinderpunsch für den kleinen Hunger und Durst sowie für warme Hände sorgen.

Und wer nicht die sportliche Seite des Knotens nutzten möchte, der kann herrliche Wanderungen im verschneiten Westerwald unternehmen. So wie Sabrina Wolf, die mit ihrem Hund Sky schon am vergangenen Wochenende ausgiebige Wanderungen unternommen hat und ganz begeistert von den Schneeverhältnissen ist. "Das war ganz toll", berichtet die Elbtalerin. Auch dieses Wochenende wird sie wieder auf den Knoten fahren und mit ihrem Sohn Schlitten fahren.

Dies hat Lisa Belzer aus Frickhofen schon hinter sich. Sie war mit Tochter Zoe und Hund Quirin ebenfalls auf dem Knoten unterwegs. "Uns hat es super gefallen", berichtet sie. "Wir hatten richtig viel Spaß, das Ganze ist unbedingt zu empfehlen."

Kaum Schnee am Skihang des Westerburger Skiclubs: Ein paar Meter Höhe machen viel aus

Nicht so gut sieht es nach dem vergangenen Wochenende am Skihang des Westerburger Skiclubs aus. Dort haben die vielen Schlittenfahrer, die das herrliche Wetter und den Schnee für so manche Schlittenfahrt ausgenutzt haben, dafür gesorgt, dass die weiße Pracht nicht mehr durchgehend vorhanden ist. Wie der Zweite Vorsitzende des Westerburger Vereins, Thorsten Schmidt, mitteilt, muss der Lift daher geschlossen bleiben. Ansonsten seien die Grundlagen fürs Skifahren und Rodeln geschaffen. "Wir brauchen lediglich Schnee", verweist er darauf, dass der Hang in Westerburg nicht ganz so hoch gelegen ist wie die anderen Hänge mit Liftanlagen in der Region.

Besser sieht es etwa am Skigebiet Schorrberg in Bad Marienberg aus. Dort stehen den Fans zum Skifahren und Snowboarden 1,1 Kilometer gut präparierte Pisten und zwei Lifte zur Verfügung. Während eine der beiden Pisten für die Anfängerinnen und Anfänger gedacht ist, sieht es bei der anderen schon anders aus. Dort kommen die sportlichen Fahrerinnen und Fahrer auf ihre Kosten. Beliebt ist am Schorrberg, wenn in den Abendstunden die Flutlichtanlage für ein stimmungsvolles Ambiente sorgt. Schneesicherheit bieten dazu die "Schneekanonen", die für ausreichend weiße Pracht auf den Pisten und der Rodelstrecke gesorgt haben.

Auch der Hang am Salzburger Kopf ist derzeit schneesicher. Dort kann man am Wochenende die Schlittenpiste und die "Snowtube" nutzen. Die Skilifte sind, wie auch in den anderen Skigebieten, unter Corona-Bedingungen geöffnet. Am Salzburger Kopf sind allerdings die Loipen für Skilangläufer zumindest noch nicht gespurt.

Öffnungszeiten der Lifte

Die aktuellen Öffnungszeiten der Skilifte (es gelten überall die allgemeinen Corona-Regeln):

  • Knoten/Oberrod: am Wochenende von 11 Uhr bis 17 Uhr, eingeschränkter Betrieb unter der Woche.
  • Schorrberg/Bad Marienberg: täglich von 16 Uhr bis 21 Uhr.
  • Salzburger Kopf: Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 19 Uhr.
  • Westerburg: Skilift derzeit nicht in Betrieb.

(Klaus-Dieter Häring)

Noch im Winter 2021 wollten die Ski-Clubs in Limburg-Weilburg wegen der Corona-Pandemie Menschenmassen verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare