Taizé-Andacht für den Frieden

Eine Stunde des Gebetes, des Gesangs, aber auch der Stille und der Meditation war der Taizé-Gottes-dienst, zu dem der Pastoralausschuss des Pastoralen Raumes Mengerskirchen in die Winkelser Pfarrkirche eingeladen hatte.

Eine Stunde des Gebetes, des Gesangs, aber auch der Stille und der Meditation war der Taizé-Gottes-dienst, zu dem der Pastoralausschuss des Pastoralen Raumes Mengerskirchen in die Winkelser Pfarrkirche eingeladen hatte. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Chor „Intermezzo“ unter der Leitung von Bernd Eckerth. Im Mittelpunkt der Andacht stand das Gebet für den Frieden in der Welt, der zur Zeit in vielen Ländern wenig Beachtung findet.

In der Atmosphäre und den Gesängen der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé in Frankreich wurde der Gottesdienst für alle zu einem Erlebnis der Ruhe und Besinnung. Die besondere Dekoration mit vielen Lichtern und Kerzen, die den gesamten Chorraum erleuchteten, die typischen Taizé-Gesänge mit kurzen, sich immer wiederholenden Versen, das Vorlesen von Bibeltexten und Gebeten prägten den Gottesdienst eindrucksvoll.

Schon das Einzugslied „Christus, dein Licht verklärt unsre Schatten. Lasse nicht zu, dass das Dunkel zu uns spricht“, wurde von vielen Gottesdienstbesuchern inbrünstig mitgesungen. Da sich bei vielen Liedern die Texte immer wieder wiederholten, wie beim „Veni sancte spiritus“ oder „Benissez le seigneur“, waren die Teilnehmer durch ihr Mitsingen regelrecht gefesselt. Besonders eindrucksvoll wurde das „Vater unser“ in den Kirchenraum gesandt.

Der Chor „Intermezzo“ hatte sich auf den Gottesdienst prächtig vorbereitet, mit vielen Soli zeigten die Sängerinnen und Sänger ihre musikalischen Qualitäten. Die instrumentalische Begleitung lieferten Marion Buckard (Keyboard), Carmen Steger (Flöte) und Karl Flauger (Gitarre), Lesungen, Gebete und Fürbitten sprachen Werner Schlicht, Marlene Thelen und Pia Seitz. Zum Abschluss sprach Karl Flauger ein Friedensgebet und sang einen Segenspruch. Für alle Gottesdienstbesucher war die schon traditionelle Taizé-Gebetsstunde eine Bereicherung für den Glauben. ast

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare