Kreisliga B

Unfassbar: Philipp Krasnopolskis Sechserpack

Standesgemäß mit 10:0 siegte der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga B1, die SG Weilmünster/Laubuseschbach, beim Tabellenletzten, der SG

Standesgemäß mit 10:0 siegte der Tabellenführer der

Fußball-Kreisliga B1

, die SG Weilmünster/Laubuseschbach, beim Tabellenletzten, der SG Ahlbach/Oberweyer 2. Der FC Waldbrunn 3 hat zwar seine Serie nicht mit dem siebten Sieg in Folge krönen können, blieb aber gegen die SG Oberlahn 2 immerhin ungeschlagen (3:3). In der B2 gab es im Verfolgerduell zwischen dem SC Dombach und der SG Kirberg/Ohren/Nauheim 2 beim 1:1 keinen Sieger. Die SG Selters 2 baute mit dem 3:2 beim VfR 07 Limburg 2 ihren Vorsprung an der Spitze auf vier Punkte aus.

FC Waldbrunn 3 – SG Oberlahn 2 3:3 (2:1). Als man sich nach einem munteren Spielchen schon mit einem 2:2 Unentschieden abgefunden hatte, wurde es noch mal turbulent. Eine stramme SG-Flanke konnte Marius Schäfer nicht festhalten, Martin Dombach schob den Ball zur Führung in die Maschen (88.). Der FCW setzte alles auf eine Karte und wurde in der Nachspielzeit mit einem weiteren Treffer belohnt. – Tore: 1:0 (4.), 2:0 (22.) beide Daniel Schardt, 2:1 Binyam Hailu Tadesse (30.), 2:2 Robert Winkler (47.), 2:3 Martin Dombach (88.), 3:3 Nico Konstandinidis (90.+1).

SG Ahlbach/Oberweyer 2 – SG Weilmünster/Laubuseschbach 0:10 (0:6). Die Meilelf musste sich von Beginn an dem Sturmlauf des Spitzenreiters stellen und fand einfach kein Rezept. Sie wurden regelrecht überrollt. Am Ende stand eine zweistellige Niederlage. Philipp Krasnopolski zeichnete für sechs Buden verantwortlich. – Tore: 0:1 Fabian Hartmann (4.), 0:2 (17.), 0:3 (34.), 0:5 (41.), 0:6 (42.), 0:7 (60.), 0:8 (64.) alle Philipp Krasnopolski, 0:4 Nils Nickel (39.), 0:9 Maik Quabius (79.), 0:10 Roger Thies (88.).

SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim – SV Wolfenhausen 6:0 (2:0). Die SG war die bessere Mannschaft und ging auch früh in Führung. Es dauerte bis zur 43. Minute, ehe das verdiente 2:0 durch den dreifachen Torschützen Philipp Dibelka fiel. In der zweiten Halbzeit drehte die Heimmannschaft noch einmal auf und nutzte fast jede Möglichkeit gegen insgesamt schwache Gäste aus dem Taunus. – Tore: 1:0 Niklas Schallenberg (10.), 2:0 Philipp Dibelka (43.), 3:0 Philipp Dibelka (55.), 4:0 Niklas Schallenberg (62.), 5:0 Manuel Ludwig (74., Foulelfmeter), 6:0 Philipp Dibelka (85.).

SV Arfurt – SV RW Hadamar 3 2:4 (0:2). Die Gäste agierten von Beginn sehr effektiv, und der SVA hatte in den Abwehrreihen nicht seinen besten Tag. – Tore: 0:1 (3.), 0:2 (18.), 0:3 (46.), 0:4 (49.), alle Adrian Jukovic, 1:4 Christian Latsch (78.), 2:4 Florian Müller (83.).

FSG Runkel – SV Wilsenroth 0:2. Martin Klink mit dem 0:1 und Christian Hartmann mit dem zweiten Wilsenröther Treffer rissen die FSG aus allen Träumen.

SG Niedershausen/Obershausen 2 – TuS Löhnberg 1:3 (0:3); Tore: 0:1 Bastian Vorländer (13.), 0:2 Aaboun Soufiane (38.), 0:3 Bastian Vorländer (45.), 1:3 Yannic Würz (85.).

TuS Drommershausen – SG Weinbachtal 2 3:0 (0:0); Tore: 1:0 Christian Abel (69.), 2:0 Tobias Alt (78.), 3:0 Felix Hardt (89.) – Gelb-Rot: Maxi Schäfer (82./W.).

SC Dombach – SG Kirberg/Ohren/Nauheim 2 1:1 (1:1). Nach der frühen SCD-Führung (3.) scheiterten Sebastian Urban und Jens Munsch am Gebälk. Danach kam die SG besser ins Spiel und hatte dank Sören Hergenhahn den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem Freistoß lenkte Benedikt Günster den Ball zum 1:1 unglücklich ins eigene Netz. Im zweiten Akt wurde mit offenem Visier gekämpft. – Tore: 1:0 Jens Munsch (3.), 1:1 Benedikt Günster (40., Eigentor).

VfR 07 Limburg 2 – SG Selters 2 2:3 (0:1). In einem ordentlichen Spiel versäumte es Limburg, über die gesamte Spielzeit klarste Torchancen zu verwerten, zwar schoss man zwei Tore, aber es hätten zwei oder drei mehr sein müssen. So verloren die „Rothosen“ am Ende sehr unglücklich gegen die zweite Garde der „Wassermänner“. – Tore: 0:1 Jacob Kremer (29.), 1:1 Zeljko Maruna (65., Foulelfmeter), 1:2 Jacob Kremer (77.), 2:2 Frank Pingitzer (84.), 2:3 Christian Roos (86.).

SG Villmar/Aumenau 2 – SV Elz 2 0:2 (0:1). Bereits in der Anfangsphase gingen die Elzer in Führung und kontrollierten weitestgehend die erste Halbzeit. Nach dem Wechsel kam die SG-Reserve besser ins Spiel, ohne jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. Mitten in die Schlussoffensive der Platzherren erzielte Andre Fulczyk mit feiner Direktabnahme die Entscheidung. – Tore: Tore 0:1 Felix Friedrich (8.), 0:2 Andre Fulczyk (86.).

FC Steinbach 2 – SG Heringen/Mensfelden 2 2:3 (1:1). Schon in der ersten Minute ging die SG in Führung, danach spielte nur noch Steinbach. In der zweiten Halbzeit wogte das Spiel hin und her. Ein schnell ausgeführter Freistoß der Hünfeldener sorgte für die Entscheidung. – 0:1 Usinger (1.), 1:1 M. Weide (27.), 1:2 Schmidt (62.), 2:2 Stahl (79.), 2:3 Schmidt (84.) – Gelb-Rot: S. Weide (St./90.) – Rot: R. Schmidt (St./90.+2).

Osmanischer SV – FCA Niederbrechen 2 2:3 (0:2). In einer fairen Partie zeigte sich der FCA als die cleverere Elf und lag zwischenzeitlich auch verdient mit 3:0 in Führung. Dem OSV gelangen in der Schlussphase noch zwei Anschlusstreffer. – Tore: 0:1 Marius Schneider (19.), 0:2 Kevin Kasteleiner (32.), 0:3 Kevin Kasteleiner (67., Foulelfmeter), 1:3 Yavuz Meral (79.), 2:3 Vedat Aksoy (90.).

SC Ennerich – FSG Dauborn/Neesbach 2 1:2 (0:0). Der SCE übernahm nach der Pause das Spielgeschehen und ging durch Pascal Oberländer verdient in Führung. Im Anschluss vergab die Heimelf fünf, sechs gute Chancen. Eine Rote Karte für Felix Dexheimer, der einen Konter mit einer Grätsche von hinten unterband, war der gedachte Heimsieg. Dann kam es aber anders. Der zweite Torschuss der FSG war der unverdiente Ausgleich, und in der Schlussphase gelang den Hünfeldenern noch der Siegtreffer. – Tore: 1:0 Pascal Oberländer (51.), 1:1 Patrick Goebel (80.),1:2 nicht bekannt (90.).

(ck)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare