Verfolgungsjagd nach einem Promille-Fahrer

Ein offensichtlich angetrunkener Pkw-Fahrer hielt am Freitagabend die Diezer Polizei auf Trab. Gegen 20 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über einen unfallbeschädigten Pkw in der Ortslage Eppenrod.

Ein offensichtlich angetrunkener Pkw-Fahrer hielt am Freitagabend die Diezer Polizei auf Trab. Gegen 20 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über einen unfallbeschädigten Pkw in der Ortslage Eppenrod. Der Fahrzeugführer soll in augenscheinlich alkoholisiertem Zustand aus dem Pkw ausgestiegen, sich eine Flasche Bier aus dem Kofferraum geholt und anschließend seine Fahrt fortgesetzt haben. Während der Fahndung nach dem Pkw ging ein weiterer Anruf ein, wonach ein Pkw zwischen Giershausen und Ruppenrod einen Unfall hatte. Auch hierbei wurde durch den Zeugen mitgeteilt, dass der Fahrer des Fahrzeugs augenscheinlich alkoholisiert sei.

Der stark beschädigte Pkw konnte kurz darauf durch eine Streifenbesatzung im Gelbachtal festgestellt werden. Der Fahrer folgte zunächst dem Anhaltesignal und stoppte seinen Pkw. Als die Beamten aus ihrem Fahrzeug ausstiegen, setzte der Fahrer des verunfallten Pkw jedoch seine Fahrt fort und versuchte zu flüchten.

Die anschließende Verfolgungsfahrt führte durch die Ortschaften Horhausen, Holzappel, Hirschberg und Eppenrod, wo das Fahrzeug dann aufgrund einer durch Beamte der Polizei Montabaur eingerichteten Straßensperre gestoppt werden konnte.

Im Fahrzeug des stark alkoholisierten Fahrers konnten weiterhin nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände aufgefunden werden.

Durch Anschlussermittlungen konnten dem 42-jährigen aus dem Kreis Limburg zwei Verkehrsunfallfluchten nachgewiesen werden.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt. Er hat sich nun in verschiedenen Strafverfahren zu verantworten.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare