Reitsport

Jennifer Reichweins Dreierpack

Reges Treiben herrschte beim Vereinsvergleichsturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar auf dem Markushof. Bei der traditionellen Veranstaltung zum Saisonstart – die 15. ihrer Art – stand wie immer die Reiterjugend im Vordergrund.

Es gab viel zu bestaunen, und das herrliche Wetter lockte bei 27 Grad Celsius und viel Sonnenschein zahlreiche Besucher auf das Turniergelände auf dem Markushof. Allerorts wurden kräftig die Daumen gedrückt. Mamas, Papas, Omas und Opas tummelten sich bis zum späten Nachmittag auf dem Gelände, das die Verantwortlichen der Pferdefreunde König-Konrad ordentlich auf Schliff gebracht hatten.

Den Auftakt für die Jugendlichen machten die Dressurreiter. Es folgten der Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp und die Führzügel-Wettbewerbe, bei denen die „Kleinsten“ der Reitsport-Familie gruppenweise ihr Können unter den fachkundigen Augen der Richterinnen Sylvia Schlaghecken und Nicole De Bona-Dynio gekonnt unter Beweis stellten.

Gleich bei der ersten Prüfung gab es einen „Dreierpack“ für den gastgebenden Verein. Jennifer Reichwein setzte sich auf Rokadero gegen ihre Vereinskameradinnen Franziska Leukel (Alkio/7.50) und Verena Krause (Luzie/7.20) durch. Mit einer Wertung von 8.20 sicherte sich die Villmarerin den obersten Platz auf dem Treppchen.

In der Dressurreiterprüfung erhielt Thalina Schäfer das Siegerschleifchen. Im Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp gewann in der ersten Abteilung Emilia Elsemüller (RFC Hünfelden-Heringen) und in der zweiten Maria Laux (Pffr. König-Konrad). Die einfache Reiterprüfung ohne Galopp entschied Tim Egenolf (PSG Roter Weg Brechen) für sich. In den Führzügelklassen setzten sich Amelie Lüngen (Pffr. König-Konrad) in der ersten, Kim-Feline Schaffrath in der zweiten Abteilung durch. Dann übernahmen die Springreiter den Turnierplatz. Im Stilspring-Wettbewerb (ohne erlaubte Zeit) verzeichneten die Pferdefreunde den nächsten Erfolg. Tabea Deeg auf Soul (7.4) verwies Sarah Stahl (RFV Kirberg) und Svenja Maibach (Pffr. König-Konrad) auf die Plätze. Tabea Deeg war auch in der nächsten Prüfung erfolgreich unterwegs. Hier sicherte sie sich hinter der für den RFC Hünfelden-Heringen startende Sarah Becker auf Lascaux (8.10) den zweiten Rang.

Fingerspitzengefühl und Harmonie mit dem Pferd waren in der Abschlussprüfung gefragt. Im Geschicklichkeits-Wettbewerb zeigten Cathrin Freund und Eclypse besonders viel davon und sicherten sich den Sieg (0.00/222.00). Katja Bohlmann (RFV Elz) und Madeleine Jung (Pffr. König-Konrad) folgten auf den Plätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare