Pferdefreunde König-Konrad Villmar

König-Konrad-Ästhetik im Viereck

Die Dressur-Amazonen der Pferdefreunde König-Konrad waren bei der Meisterschaft des Bezirksreiterbundes Lahn-Taunus der Dressur- und Springreiter in Villmar nicht zu schlagen.

Mittelpunkt der fünftägigen Veranstaltung an zwei Wochenenden auf der Reitanlage Markushof war allerdings der Springparcours, auf dem vom schweren Springen der Klasse M* bis zur Führzügelklasse für die Kleinsten viel geboten wurde. Lisa Gombert vom RFV Elz sicherte sich beim Jubiläumsturnier des Villmarer Reitvereins gleich zwei Siege in den höchsten Springprüfungen. Im Sattel des zehnjährigen westfälischen Wallachs Cornet’s Cheenock P lieferte sie das beste Ergebnis in der Siegerrunde des anspruchsvollen Springens. Nach 37,40 Sekunden passierte Lisa Gombert die Ziellinie im Stechen der Springprüfung M* und verwies einen anderen Gombert – ihren Vater Michael – knapp auf den 2. Platz mit seiner Hannoveraner Stute Fabella (38,84). Dritte wurde Lokalmatadorin Diana Laux mit ihrem Zweibrücker Wallach Idacorr von Icon.

Zuvor war Lisa Gombert erfolgreich in der Springprüfung Kl. M* unterwegs gewesen. Mit Cornet’s Cheenock P zauberte sie eine fehlerfreie Runde in 61,18 Sekunden durch den Parcours und ließ Max Krüger (Bommersheim/0.00/62,46) und Sandra Schermuly (PSV Villmar/Lahn) mit Bajessa Estreja M (0.00/63,20) hinter sich. Vierter wurde Felix Müller (RFV Kirberg) auf seinem Oldenburger Prince of Persia (0.00/65,09), Fünfter dessen Vater Jost Müller (RFV Kirberg) mit seinem sechsjährigen Oldenburger Sidney (0.00/65,91).

Auf dem schön zurechtgemachten Dressurviereck gab es spektakulären Reitsport bis zur Klasse S* zu sehen. Als erfolgreichste Dressur-Amazone erwies sich die für Pfungstadt startende Wiebke Lippert als „Double-Siegerin“ in den schweren Klassen S* und M**. Mit ihrem neunjährigen Hannoveraner Dennis del Sol schlug sie sich in der höchsten Dressurprüfung quasi selbst. Mit einer Gesamtwertung von 68.373 Prozent (861.500 Summe) gewann sie Pfungstädterin; eine 68.293 (860.500) sicherte sie sich zusätzlich mit Royal Flip 2 Platz zwei.

Die gastgebenden Pferdefreunde schlugen in den Prüfungen Kl. M*, L*-Kandare/-Trense, Kl. A**, Kl. A* und Kl. E erbarmungslos zu mit zahlreichen Siegen und Platzierungen. In der Dressurprüfung Kl. M* belegte Nina Rosbach auf Nea’s Astina mit einer 7.3 den 2. Platz und wurde verdient Kreismeisterin der LK 3 vor Anna Sode (PFKK Villmar) auf Racha Buena. Claudia Weier wurde Dritte und vervollständigte die Villmarer Dominanz auf dem Podium.

In den Prüfungen Kl. L* lieferten sich ihre Vereinskolleginnen Charlotte Weier und Sandra Medlow einen tollen Wettkampf auf Augenhöhe und machten den Gesamtsieg in der Bezirksmeisterschaft unter sich aus. Weier sicherte sich in der L*-Trense auf Destino mit 7,6 Punkten den Platz an der Sonne vor Sandra Medlow auf Alkido (7.3), ehe sie in der L*-Kandare, wiederum auf Destino, mit einer sauberen 7.5 punktete und Sandra Medlow (7.1) den 3. Platz für sich beanspruchte. Mit diesem Gesamtergebnis sicherte sich Charlotte Weier mit 250 Punkten die Meisterschaft der Dressur-Leistungsklasse 4 vor Vizemeisterin Sandra Medlow (245).

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es in der LK 5. Mit ihren Siegen in der Kl. A** mit Alkido (7.8) und einer 8.0 in der Kl. A sicherte sich Verena Krause den Titel. Stina Hies (RFV Kirberg) beschenkte sich auf Orlando mit der Vizemeisterschaft. Den Villmarer Erfolg komplementierte „Senior-Reiterin“ Claudia Höhler auf Eyecatcher. Mit 240 Punkten sicherte sich die 2. Vorsitzende der Pferdefreunde Rang drei.

Insgesamt heimsten die Amazonen des Gastgebers stolze zehn von 15 Medaillen ein und stellten gleich fünf Kreismeister in der Dressur. Im Springen zeigten die Reiter der befreundeten Vereine RFC Heringen, RFV Kirberg, RFV Niederzeuzheim und RFV Elz ihr Können und machten die Kreismeister unter sich aus.

Bezirksmeisterschaften: Springen : LK0: 1. Sarah Becker (RFC Heringen), 2. Luca Marie Franz (PFKK Vilmar), 3. Jule Straub (RFC Heringen). LK6: 1. Julia Martin (RFV Kirberg), 2. Gina Keiper (RFV Kirberg), 3. Melanie Laux (PFKK Villmar). LK5: 1. Lena Grühn (RFV Elz), 2. Bettina Reichwein (RFV Elz), 3. Emily Katharina Martin (RFV Kirberg). LK4: 1. Nadine Zöller (RFV Niederzeuzheim), 2. Diana Laux (PFKK Villmar), 3. Lisa Wehmeyer (RFV Niederzeuzheim). LK3: 1. Michael Gombert (RFV Elz), 2. Felix Müller (RFV Kirberg), 3. Lisa Gombert (RFV Elz).

Dressur : LK0: 1. Franziska Leukel (PFKK Villmar), 2. Sarah Becker (RFC Heringen), 3. Lara Schmerr (RFC Camberg). LK6: 1. Sophie Petrasch, 2. Jeanne Geis (beide PFKK Villmar), 3. Victoria Pusch (RF Selters). LK5: 1. Verena Krause (PFKK Villmar), 2. Stina Hies (RFV Kirberg), 3.Claudia Höhler. LK4: 1. Charlotte Weier, 2. Sandra Medlow (alle PFKK Villmar), 3. Ute Weyrich (FFV Camberg). LK3: 1. Nina Rosbach, 2. Anna Sode, 3. Claudia Weier (alle PFKK Villmar).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare