+
Die schadhafte Fahrbahn der Villmarer Lahnbrücke muss dringend saniert werden.

Notlösung geplant

Lahnbrücke vor der Sanierung

  • schließen

Mit der Sanierung der Lahnbrücke in Villmar kann es vielleicht schon 2019, spätestens aber 2020 losgehen. Wie der Villmarer Bauamtsleiter Fabian Buchhofer erklärt, habe der Marktflecken bei Hessen

Mit der Sanierung der Lahnbrücke in Villmar kann es vielleicht schon 2019, spätestens aber 2020 losgehen. Wie der Villmarer Bauamtsleiter Fabian Buchhofer erklärt, habe der Marktflecken bei Hessen Mobil den dazu nötigen Förderantrag für das 688 000-Euro-Projekt gestellt. Eine Förderung wurde der Gemeinde laut Buchhofer „in Aussicht gestellt“. Wie hoch diese am Ende ausfallen wird, bleib aber noch abzuwarten.

Unstrittig ist nach Darstellung des Bauamtsleiters aber, dass Handlungsbedarf bestehe. Die Brücke müsse neu abgedichtet und die Fahrbahn auf der Brücke erneuert werden. Zudem solle auf der einen Seite der Gehweg Richtung Bahnhof und Lahn-Marmor-Museum verbreitert werden, damit künftig hier Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und Rollatoren aneinander vorbeikommen könnten.

Buchhofer rechnet ähnlich wie bei der Aumenauer Brücke mit einer Bauzeit von drei bis vier Monaten. Er versicherte aber, dass eine Notlösung geschaffen werde, damit die Villmarer weiterhin den Bahnhof erreichen könnten.

(rok)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare