Fußball-Verbandsliga Mitte

FCW-Turbo röhrt gegen Marburg

  • schließen

Während der TuS Dietkirchen spielfrei ist, müssen der FC Dorndorf und der FC Waldbrunn bereits am Samstag in der Fußball-Verbandsliga Mitte ran.

Die Waldbrunner Mannschaft von Christian Mehr und Steffen Moritz hinterlässt bislang einen bärenstarken Eindruck. Beim Top-Favoriten FSV Fernwald hätten sich Lukas Scholl & Co. einen Punkt verdient gehabt. Hätte, wäre, wenn zählen jedoch nicht, es geht weiter. Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie in Fernwald sollte das Vorhaben, die Punkte vier, fünf und sechs zu holen, sicher gelingen. Das Manko liegt einzig und allein in der Chancenverwertung. Nach seiner Gelb-Roten Karte wird Nils Egenolf diesmal fehlen, ein Fragezeichen steht noch hinter Torjäger Tobias Rösler, der sich gezerrt hat. Bleibt die Frage, ob der Kunstrasen den Marburgern eventuell in die Karten spielt . . .

Abliefern müsste eigentlich der FC Dorndorf, der nach dem Leistungseinbruch gegen Kinzenbach regelrecht aufatmete, als er gegen den A-Liga-Aufsteiger FC Steinbach in die 2. Kreispokalrunde eingezogen war. Abliefern wird an der Diltheystraße allerdings mehr als diffizil. „Könnten wir einen Punkt entführen, wären wir äußerst glücklich“, betont der Vorsitzende Jonas Lahnstein. Ein Startelf-Einsatz von Max Kunz ist nicht ausgeschlossen, hinter Mario Schneider steht noch ein Fragezeichen (Wadenverletzung), Thomas Wilhelmy kehrt ins Team zurück.

Samstag:

FV Biebrich - FC Dorndorf 15.00

TSG Wörsdorf - TSV Bicken 16.00

FC Waldbrunn - VfB Marburg 17.00 (in Ellar)

Sonntag:

DJK Flörsheim - FSV Fernwald 15.00

FC Gießen 2 - Germ. Schwanheim 15.00

SG Kinzenbach - FV Breidenbach 15.30

SF/BG Marburg - SV Zeilsheim 15.30

SV Bauerbach - Langenaubach 15.45

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare