+
Bürgermeister Peter Blum freut sich über die neue Halle und wird ab sofort hier nicht mehr allein sein. Denn der Saal ist für alle Vereine und die Schule.

Mehrzweckhalle

Vom Turnsaal zum Multifunktionsgebäude - Einweihung der sanierten Halle

Rechtzeitig zum närrischen Höhepunkt können die Bürger der Waldbrunn-Gemeinde ihre sanierte und umgestaltete Mehrzweckhalle in Betrieb nehmen. Für Ortsvorsteher Ralph Blattmann (CDU) wird damit "ein Wunder wahr - nach sieben Jahren und elf Monaten der Unwägbarkeit" darüber, wie es mit der ehemaligen Sporthalle weitergehen werde.

Waldbrunn - Die Farbe an den Türrahmen ist noch nicht ganz trocken, warnt Bürgermeister Peter Blum (parteilos) die Gäste. Außerdem fehlen noch ein paar Kleinigkeiten in der strahlend weißen, lichtdurchfluteten Halle im Ahornweg: Die Jalousien an den neuen, großen Fenstern etwa oder die geplante Trennwand, mit der sich die Größe der Halle variieren lassen soll. 

Aber auch diese Details werde die Gemeinde noch realisieren, verspricht der Chef der Waldbrunner Verwaltung bei der Einweihung und der von Pfarrer Markus Bendel eingesegneten Mehrzweckhalle.

Eine sanierte Halle für Vereine, die Schule und die VHS in Waldbrunn

Es sei ein „guter Tag für Lahr“, denn „mit der Umwidmung der Halle von einer Sport- zu einer Mehrzweckhalle kehren Sport, Kultur und Geselligkeit an ihren angestammten Platz zurück“ und das gerade rechtzeitig vor dem Männertanzabend am kommenden Samstag und der Afterzugparty am Fastnachtsdienstag. Danach steht die Halle allen Vereinen, der Schule sowie der Volkshochschule zur Verfügung.

Tatsächlich ist mit der Einweihung der Mehrzweckhalle ein jahrelanges Kapitel in der Gemeindechronik beendet, dessen trauriger Höhepunkt ins Jahr 2011 zurückreicht. Damals hatte die Sporthalle nach fast 40-jähriger Nutzung wegen baulicher Mängel und nicht erfüllten Brandschutzauflagen geschlossen werden müssen. Auf rund 300 000 Euro wurden die Baumaßnahmen geschätzt; die jährlich anfallenden Instandhaltungs- und Betriebskosten drohten die finanziellen Möglichkeiten des Sportvereins zu sprengen.

Luxus-Pläne für die Turnhalle in Waldbrunn 

Erst als die Gemeinde Waldbrunn die Halle im Jahr 2015 vom Verein übernahm, wurden Pläne für eine Sanierung geschmiedet. Zunächst allerdings in einer Luxusvariante für 1,2 Millionen Euro. Daraus wurde nichts. Das Projekt wurde gründlich überdacht. Die Gemeindevertretung konzipierte und verabschiedete schließlich den Entwurf einer Halle für 800 Gäste. 

Gemeinsam mit den Vereinen habe man sich auf eine „abgespeckte Version des Ideals“ geeinigt, hatte Bürgermeister Blum im Frühjahr vergangenes Jahres in der Gemeindevertretung erklärt. Die Sanierungskosten beliefen sich jetzt auf 600 000 Euro; die Unterstützung aus dem Kommunalen InvestitionsProgramm (KIP) lagen bei 450 000 Euro. 

Seit letztem Jahr liefen die Bauarbeiten auf Hochtouren.

Halle in Waldbrunn entspricht modernem Standard

Die Halle entspreche jetzt einem modernen energetischen Standard, neue Lichttechnik sei installiert, die Akustik beeindruckend. Das beweisen bei der Einweihungsfeier die Sänger der Chorgemeinschaft, die vom schönen Westerwald singen. Der ist an diesem Nachmittag in Lahr.wald

von ANKEN BOHNHORST

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare