Förderverein der Feuerwehr Hirschberg

Wandertreff besteht seit 30 Jahren

  • schließen

Es sind vorwiegend kleine Gruppen, nur manchmal ist jemand ganz allein unterwegs. Als stiller Begleiter dient dann lediglich der „Krückstock“, während andere die Gemeinschaft suchen, die Familie

Es sind vorwiegend kleine Gruppen, nur manchmal ist jemand ganz allein unterwegs. Als stiller Begleiter dient dann lediglich der „Krückstock“, während andere die Gemeinschaft suchen, die Familie mitnehmen und auf den „Bollerwagen“ als Vorratslager vertrauen. Die Bilder gehören zum 1. Mai wie die Treffpunkte und Verpflegungsstationen unterwegs.

Seit 30 Jahren veranstaltet der Förderverein der Feuerwehr Hirschberg seinen Wandertreff – mit Erfolg. Von anfangs 50 Teilnehmern (für die damalige Zeit um 1986 schon recht ordentlich) wuchs der Spaziergang auf 850 bis 900 Wanderfreunde im vergangenen Jahr an. Mit Recht können die Organisatoren heute behaupten: „Diese etablierte und sehr beliebte Veranstaltung an der Grillhütte in Hirschberg, im Naturpark Nassau mit einem Panoramablick in den Taunus über den Feldberg bis ins „blaue Ländchen“ des Rhein-Lahn-Kreises hinein, hat sich über die Jahre zu einem attraktiven Treffpunkt für Wanderer aus dem Raum der Verbandsgemeinde Diez und auch darüber hinaus entwickelt.“

Beginnen soll der Tag an der Grillhütte mit einem Frühschoppen ab 10 Uhr. Zur Mittagszeit gibt es leckere Grillsteaks direkt vom Holzkohlengrill, Bratwurst, Currywurst, Rindswurst, die allseits beliebten Pommes weiß/rot und frisch gegrillten Spießbraten. In der Mittagszeit unterhält, wie bereits seit dem 25. Jubiläum, der Musikverein Obertiefenbach mit Musik für jeden Geschmack. Wer dann noch etwas Nachtisch braucht, kann sich ab 14.30 Uhr mit einer Auswahl aus rund 30 selbst gebackenen Kuchen den Nachmittag versüßen. Ausklingen soll der Tag an der Grillhütte gegen 16 Uhr. Dort werden bei freiem Eintritt 600 überdachte Sitzplätze angeboten. 50 Helfer werden für den reibungslosen Ablauf sorgen.

(hbw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare