+
Ein ungewöhnliches Fahrzeug für eine Verfolgungsjagd: In der Nacht zum Freitag (13.03.2020) verfolgte die Polizei mehrere Tatverdächtige mit einem Traktor. (Symbolbild)

Absurder Vorfall

Verfolgungsjagd der besonderen Art - Polizei fährt mehreren Tatverdächtigen mit einem Traktor hinterher

In Weilburg bei Limburg kommt es zu einer Verfolgungsjagd der besonderen Art. In der Nacht zum Freitag (13.03.2020) jagen Polizisten mehreren Tatverdächtigen mit einem Traktor hinterher. 

  • In Weilburg bei Limburg kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und mehreren Verdächtigen
  • Diese gestaltete sich jedoch sehr ungewöhnlich - die Polizisten waren nämlich mit einem Traktor unterwegs
  • Die Umstände des Vorfalls in Weilburg bei Limburg sind denkbar absurd

Weilburg - Jeder hat wohl ein Bild im Kopf, wenn es um eine Verfolgungsjagd der Polizei geht. Diese Vorstellung beinhaltet normalerweise einen Streifenwagen, der schnell und mit Blaulicht einen flüchtigen Tatverdächtigen verfolgt. In Weilburg bei Limburg kam es in der vergangenen Nacht zu einer Verfolgungsjagd der Polizei. Allerdings saßen die Beamten bei dieser nicht in einem Streifenwagen, sondern in einem Traktor. Genau, in einem Traktor. Die Umstände, die dazu geführt haben, sind sowohl schlüssig als auch absurd. 

Weilburg bei Limburg: Verfolgungsjagd der Polizei mit Traktor

Ein Mann hat in der Nacht zum Freitag gegen 00:30 Uhr die Polizei über einen Einbruch in seine Scheune informiert. Der Einbruch erfolgte in der Feldgemarkung "Auf dem Lagerstück" zwischen Kubach und Weilburg. Der Geschädigte meldete zusätzlich, dass er einen Opel Astra gesehen habe, der nach der Tat in ein nahegelegenes Waldstück gefahren sei. Am Tatort angekommen mussten die Polizisten feststellen, dass sie dem Opel Astra nicht in ihrem Streifenwagen verfolgen können, da das unwegsame und vom Regen ganz aufgeweichte Gelände das nicht zugelassen hätte.

Weilburg bei Limburg: Tatverdächtiger versteckt sich im Dickicht des Waldes

In dieser Situation schlug der Geschädigte, der die Polizisten über den Einbruch informiert hat, vor, dass sein Traktor für die Verfolgung benutzt werden könne. Also stiegen die Polizisten in Uniform kurzerhand in den Traktor und fuhren damit dem Opel Astra hinterher. Im Wald wurden die Beamten auch direkt fündig: Der Opel Astra steckte verlassen im Schlamm fest. Auf der Suche nach Verdächtigen entdeckten die Polizisten schließlich in der Nähe des Wagens einen 28-jährigen Mann aus Beselich, der sich im Dickicht der Waldes versteckt hatte. Dieser wurde kurzerhand festgenommen und von den Beamten zurück zur Scheune gebracht. 

Festgenommene Tatverdächtige bereits polizeibekannt

An der Scheune angekommen liefen zwei weitere Verdächtige aus dem Wald direkt auf die Scheune zu. Den bisherigen Ermittlungen zufolge waren die beiden Personen mit dem zuvor festgenommenen Mann im Opel Astra unterwegs gewesen. Die Tatverdächtigen, bei denen es sich um eine 23-jährige Frau aus Beselich und einen 30 Jahre alten Mann aus Merenberg handelt, wurden ebenfalls festgenommen. Alle drei Tatverdächtige sind bereits wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten polizeibekannt. Nach der Festnahme wurden die drei Personen zur Polizeistation nach Weilburg gefahren. Diesmal mit dem Streifenwagen. Ein Strafverfahren wurde inzwischen gegen die Verdächtigten eingeleitet.

at

Zu einer filmreifen Verfolgungsjagd kam es vor einem Jahr in der Frankfurter Innenstadt: Irre Verfolgungsjagd durch Frankfurter Innenstadt - flüchtiger Audi-Fahrer hatte seine Gründe

In Hofheim versuchte ein Rollerfahrer im vergangenen Sommer der Polizei zu entkommen: Irre Verfolgungsjagd durch Hofheim: Wildes Rennen mit der Polizei

Auch in Darmstadt lieferte sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der VW-Fahrer fuhr so wild, dass Fußgänger beiseite springen mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare