1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg

Wegen Kontrollen: Mann bedroht Polizei gleich mehrmals

Erstellt:

Von: Monja Stolz

Kommentare

Am Landtor in Weilburg im Rahmen einer Verkehrskontrolle bedrohte der Mann die Polizeikräfte.
Am Landtor in Weilburg im Rahmen einer Verkehrskontrolle bedrohte der Mann die Polizeikräfte. © Panthermedia/IMAGO

Ein 21-Jähriger macht bei verschiedenen Kontrollen in Weilburg seinem Ärger über das Vorgehen der Polizei Luft und bedroht die Beamten.

Weilburg – Ein 21-Jähriger hat am Mittwoch (23.02.22) gleich mehrfach Polizeikräfte in Weilburg (Landkreis Limburg-Weilburg) bedroht und ist daraufhin festgenommen worden. Das berichtet die Polizei Limburg-Weilburg.

Der erste Vorfall ereignete sich am Vormittag in der „Vorstadt“-Straße. Am Landtor fand eine stationär eingerichtete Verkehrskontrolle statt, zu der sich der 21-Jährige kritisch äußerte. Er begab sich gegen 11.45 Uhr zu den dort kontrollierenden Beamten, die nach seinen Äußerungen das Gespräch mit ihm suchten. Daraufhin redete sich der 21-Jährige immer mehr in Rage und sprach schließlich Drohungen aus. Nach einiger Zeit ging er wieder davon und die Verkehrskontrolle konnte ungestört fortgesetzt werden.

Weilburg: 21-Jähriger droht Polizei erneut und wird festgenommen

Noch am selben Tag, um 15.35 Uhr, traf der Mann wieder auf die Polizei. In der Niedergasse wollten Beamte den Mann einer Kontrolle unterziehen. Wieder reagierte er uneinsichtig und zunehmend aggressiv. Er verweigerte die polizeilichen Maßnahmen und sprach erneut Drohungen aus. Daraufhin wurde er festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Gegen ihn wird wegen seines Verhaltens ermittelt.

Vor wenigen Wochen kam es zu einem Polizeieinsatz in Weilburg, weil ein Mann in seiner eigenen Wohnung verprügelt worden war. Gleich zwei ungebetene Gäste fingen ihn in seinem Zuhause ab und schlugen auf ihn ein. (Monja Stolz)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion