+

Fahrerflucht

Zwei Verletzte nach Unfall in Bad Camberg

  • schließen

Am frühen Samstagmorgen raste aus noch ungeklärter Ursache ein BMW in eine Gruppe geparkter Autos. Zwei Passanten wurden hierbei schwer verletzt. 

Die Staatsanwaltschaft ordnete gleich nach dem Unfall und nachdem sie den Halter des zurückgelassenen Fahrzeugs ermittelt hatte, eine Blutentnahme an: Der Halter des schwarzen BMW stand zu diesem Zeitpunkt erheblich unter Alkoholeinfluss (1,97 Promille), so die Polizei. War er auch der Fahrer?

Unfallflucht

Wie berichtet, war der Wagen gegen 2.30 Uhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt am Ende der langgezogenen Linkskurve auf Höhe der Jahnstraße nach rechts von der Straße abgekommen. Mit voller Wucht prallte er gegen einen geparkten Toyota. Der wiederum wurde weiter über den Gehweg geschoben und erfasste zwei Fußgänger. Die beiden 35 und 33 Jahre alten Männer aus Bad Camberg und Hanau wurden sehr schwer verletzt. Der Fahrer des BMW ließ sein völlig demoliertes Auto zurück und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Deshalb bittet die Polizei im Rahmen der Fahndung nach weiteren Hinweisen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise dazu geben können, werden gebeten, dies unter u 0 64 31) 9 14 00 zu tun.

Seilwinde eingesetzt 

Die Bad Camberger Feuerwehr war bei diesem Unfall mehr als vier Stunden lang im Einsatz. Eigentlich zum Ausleuchten der Unfallstelle angefordert, standen die Wehrleute zuerst vor der Aufgabe, dem Rettungsdienst Zugang zu den Schwerverletzten zu verschaffen. Der geparkte Toyota war durch den Aufprall in Richtung einer Hauswand geschoben worden. „Die beiden Passanten befanden sich zum Unfallzeitpunkt genau zwischen Fahrzeug und Hauswand“, berichtet die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte schafften Platz für die Versorgung der Patienten, indem sie mit ihrer Seilwinde und einer Umlenkung das Fahrzeug vom Unfallort wegzogen.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare