+
Gefährliche Szenen auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee: Ein Geisterfahrer bringt Menschenleben in Gefahr

Polizei ermittelt

Brenzlige Szenen auf Autobahn: Mann gefährdet Menschenleben

  • schließen

Gefährliche Szenen auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee: Ein Geisterfahrer bringt Menschenleben in Gefahr.

  • Geisterfahrer macht A66 zwischen Maintal und Erlensee unsicher
  • Es kommt zu gefährlichen Szenen auf der Autobahn
  • Mann bringt mindestens zwei Menschen in Lebensgefahr

Maintal/Hanau – Auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee kommt es Samstagnacht (07.03.2020) zu gefährlichen Szenen. Ein Falschfahrer rast die Autobahn entlang, ihm kommen andere Autos entgegen.

A66 zwischen Maintal und Erlensee: Geisterfahrer bringt Menschen in Lebensgefahr

Ein paar Mal wäre es auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee fast zu einem Zusammenstoß gekommen. Ein Geisterfahrer machte die Autobahn gegen 1.30 Uhr unsicher, hat mindestens zwei Menschen in Lebensgefahr gebracht. Ihnen kam der Geisterfahrer entgegen, doch sie konnten geistesgegenwärtig ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern, teilte die Polizei mit.

Was war geschehen? Aus zunächst ungeklärten Gründen fuhr ein 53-Jähriger aus Frankfurt auf die Richtungsfahrbahn Frankfurt, allerdings in entgegengesetzte Richtung, auf. Das bemerkte zwei Zeugen, die die Polizeistation Hanau II informierten, nachdem sie einen Zusammenstoß auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee nur knapp verhindern konnten.

A66 zwischen Maintal und Erlensee: Polizei jagt Geisterfahrer

Die Polizei schickte Streifen los, um Schlimmeres zu verhindern und den Geisterfahrer aus dem Verkehr zu ziehen. Die Beamten stoppten den Falschfahrer in Höhe der Anschlussstelle Erlensee.

Bei der Kontrolle des Fahrers stellte die Polizei fest, dass dieser nach Alkohol roch. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,13 Promille, eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Geisterfahrer auf A66 zwischen Maintal und Erlensee: Polizei sucht Zeugen

Die Polizeiautobahnstation Langenselbold hat eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Weitere Zeugen, die die Geisterfahrt auf der A66 zwischen Maintal und Erlensee mitbekommen haben, oder selbst dem Fahrzeug, einem Opel Mokka mit F-Kennzeichen, ausweichen mussten, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation in Langenselbold unter der Rufnummer 06183-911550 zu melden.

Von Christian Weihrauch

Auf der A66 bei Langenselbold erlebt ein Paar dramatische Szenen: Plötzlich steigt Rauch aus ihrem Auto auf.

Zu einer seltsamen Begegnung kam es am Dörnigheimer Mainufer. Als ein Mann in Maintal spazieren geht, wird er plötzlich von einem Hund angefallen und gebissen. Die Besitzerin haut einfach ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion