+
Bild von der Einsatzstelle in Gründau-Lieblos (Main-Kinzig-Kreis).

Über 100 Retter im Einsatz

Großfeuer: Zwei Wohnhäuser und Porsche zerstört - Kripo ermittelt

  • schließen

Bei einem Großbrand in Gründau-Lieblos hat die Feuerwehr alle Hände voll zu tun. Zwei Wohnhäuser und ein Porsche fackeln ab. Der Schaden ist immens. Nun ermittelt die Kripo.

Update, 17. April, 13.40 Uhr: Die Kriminalpolizei ermittelt nach dem Brand zweier Mehrfamilienhäuser am Dienstagmittag "Im Euler" wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Die Brandursachenermittler gehen derzeit davon aus, dass das Feuer offensichtlich durch Gartenarbeiten mit einem Bunsenbrenner, die ein Anwohner gegen 13.30 Uhr durchgeführt haben soll, entstanden ist. Zunächst brannte wohl eine Hecke und die Flammen griffen auf die Häuser über. Die Häuser sind aktuell nicht bewohnbar.

Erstmeldung vom 17. April, 10.12 Uhr: Gründau - Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr brach in der Straße "Im Euler" in Gründau-Lieblos (Main-Kinzig-Kreis) ein Feuer aus. Bei dem Großbrand standen plötzlich zwei Häuser in Flammen. Vermutlich wollte zuvor jemand Unkraut mit einem gasbetriebenen Abflammgerät entfernen. Dabei entzündete sich ein Gebüsch. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus und griff auf beide Wohnhäuser über. Ein im Garten stehender Heizpilz verschlimmerte die Situation für die Einsatzkräfte nur noch.

Brand in Gründau: Auch Porsche 911 Targa Oldtimer brennt

Bei dem Feuer brannte auch ein gelb-goldener Porsche 911 Targa Oldtimer komplett aus. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 700.000 Euro. Rund 100 Feuerwehrleute aus dem Main-Kinzig-Kreis waren mehrere Stunden im Einsatz. Ein Helfer wurde bei den Löscharbeiten verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Besonders bitter: Das nun völlig zerstörte Haus gehört einem aktiven Feuerwehrkameraden.

dr

Lesen Sie auch:

Restaurant-Schiff "Backschaft" muss sich neu erfinden - der Grund überrascht

Das Restaurant-Schiff „Backschaft“, das unweit des Messeparkplatzes am Mainufer vor Anker liegt, erfindet sich dieser Tage als Event-Schiff neu – gezwungenermaßen.

Probleme bei der Rumpenheimer Fähre - so geht es jetzt weiter

Die Fähre zwischen Rumpenheim und Maintal steht derzeit still. Technische Probleme verhindern den Fährbetrieb. Doch es gibt eine Lösung, wie dieser wieder aufgenommen werden soll.

Vermisst! Mann aus Bad Orb spurlos verschwunden 

Ein Mann aus Bad Orb ist spurlos verschwunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel und sucht dringend Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare