+
Unfall auf A66 bei Hanau: Eine Frau aus Dreieich verliert die Kontrolle über ihren BMW.

Polizei im Einsatz

Unfall auf A66: Dreieicherin verliert Kontrolle über BMW

Unfall auf A66 bei Hanau: Eine Frau aus Dreieich verliert die Kontrolle über ihren BMW.

Hanau – Weil sie offensichtlich betrunken mit ihrem Wagen auf der A66 bei Hanau gegen die Leitplanke prallte, ermittelt die Autobahnpolizei derzeit gegen eine 42 Jahre alte Frau aus Dreieich. Die BMW-Fahrerin war am Dienstagabend gegen 23.15 Uhr auf der A66 unterwegs und verlor am Hanauer Kreuz die Kontrolle über ihren Wagen. 

Unfall auf A66 bei Hanau: Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht 

Da sie nach bisherigen Erkenntnissen nicht nur die Leitplanke eindrückte, sondern im Anschluss auch einfach weitergefahren sein soll, ermittelt die Polizei auch wegen Fahrerflucht.

Die 42-Jährige konnte wenig später gestoppt werden. Da sie zwar deutlich nach Alkohol roch, aber nicht in der Lage war, "ins Röhrchen" zu pusten, wurde ihr auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde einkassiert. Den Schaden an dem 1er BMW schätzen die Beamten auf rund 1.500 Euro.

marv

Lesen Sie auch: 

Sportwagen rast frontal gegen Baum: Zwei Menschen schwer verletzt

Bei einem Unfall in Dreieich sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Ford Mustang war gegen einen Baum geprallt.

Hund wird von Auto angefahren – und rennt in den Wald

In Maintal ist ein Hundvon einem Auto angefahren worden. Die Polizei sucht nach dem Besitzer des verletzten Tieres.

Schwerer Unfall: Radfahrer stürzt mit Gesicht voran durch Heckscheibe

Schwerer Unfall in Seligenstadt: Ein Radfahrer stürzt mit dem Gesicht durch Heckscheibe eines Audis.

Zwei 18-Jährige bei Motorradunfall schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Motorradunfall in der Nähe von Langwaden sind am Mittwochabend zwei 18 Jahre alte Männer schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare