1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig

Brandstiftung in Grundschule wegen Tiktok-Challenge? Polizei hat ernsten Verdacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Trieselmann

Kommentare

Mehrere Menschen in unterschiedlichen Schutzmonturen stehen nebeneinander vor einem Steingebäude, zu dem eine Tür geöffnet ist.
Hier kam es am Montagmorgen (07.02.2022) zu einem Brand: die Herren-Toilette in einem Nebengebäude der Theodor-Heuss-Schule im Hanauer Stadtteil Steinheim (Main-Kinzig-Kreis). Nach Informationen der Polizei soll es sich bei dem Täter um einen Schüler handeln. © Christoph Walther/5vision.media

In der Theodor-Heuss-Schule in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) brennt eine Toilette. Die Polizei hat einen Verdächtigen – und vermutet dahinter eine Tiktok-Challenge.

Hanau – Alles scheint wie ein ganz normaler Unterrichts-Tag an einer Grundschule in Hanau* (Main-Kinzig-Kreis). Doch dann geht plötzlich der Feueralarm los. Die Klassen werden evakuiert, Feuerwehr und Polizei treffen ein.

Was war passiert? Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilt, kam es am Montag (07.02.2022) an der Theodor-Heuss-Grundschule im Hanauer Stadtteil Steinheim (Main-Kinzig-Kreis) zu einem Brand in einer Toilette – und das nicht aus Zufall. Glücklicherweise wurde nach Polizei-Informationen dabei aber niemand verletzt.

Brand in Grundschule in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) verursacht hohen Schaden

Laut Polizei zündete der Täter in der Herren-Toilette der Grundschule in Hanau eine Klopapier-Rolle und einen Papierspender an.

Bei dem Feuer wurden Einrichtungsgegenstände in Mitleidenschaft gezogen und auch die Decke der Grundschul-Toilette beschädigt. Da der Brand in der Toilette nach Polizei-Informationen dann sogar auf Teile des Schulgebäudes übergriff, ist der Schaden beträchtlich: 30.000 Euro beträgt er laut Polizei.

Brand in Hanau (Main-Kinzig-Kreis): Polizei vermutet Schüler als Brandstifter

Nähere Informationen hat die Polizei laut Hauptkommissar Thomas Leipold auch bereits zu dem Täter ermittelt. Dieser könnte den Toiletten-Brand in der Theodor-Heuss-Grundschule in Hanau-Steinheim (Main-Kinzig-Kreis) sogar absichtlich gestiftet haben.

Da sich der Brand während der ersten Schulstunde ereignete, grenzte die Polizei den Kreis der Verdächtigen mittels Ausschluss-Prinzip erheblich ein: Bei dem Täter soll es sich nach derzeitigen Ermittlungen um einen neunjährigen Schüler handeln.

Toiletten-Brand in Grundschule im Main-Kinzig-Kreis: Ist Tiktok-Challenge Motiv?

Sollte der Schüler den Toiletten-Brand tatsächlich absichtlich verursacht haben, drohten ihm laut Polizei zwar keine gesetzmäßigen Strafen. Immerhin ist er jünger als 14 Jahre und damit noch nicht strafmündig. Allerdings könnte es unter Umständen beispielsweise erzieherische Maßnahmen durch das Jugendamt geben.

Weshalb aber sollte ein Schüler eine Toilette absichtlich in Brand setzen? Die Polizei hat auch diesbezüglich eine Vermutung: Seit einiger Zeit kursiert auf dem Videoportal Tiktok eine Herausforderung für Schüler, beispielsweise nasses Klopapier an die Wände zu kleben – oder eben, es anzuzünden.

Aus diesem Grund hatte Ende Januar eine Schule in Hessen ihren Schülern sogar das Klopapier gestrichen. Und auch vor dem Zwischenfall am Montag (07.02.2022) gab es in Schulen in Hanau schon Vandalismus durch Internet-Challenges*. (Jan Trieselmann)*op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare