1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig

Krokodil-Alarm im Main? Fachmann wertet Videoaufnahmen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Anrufer meldet ein Krokodil im Main bei Hanau. Ein Fachmann hilft, den Fall aufzuklären.

Update vom Donnerstag, 23. Juni, 16.45 Uhr: Die Polizei hat dem Hessischen Rundfunk (hr) weitere Einzelheiten zur Krokodil-Suche am Mittwoch (22. Juni) bei Hanau verraten. Demnach hatte der besorgte Anrufer ein Video gemacht, anhand dessen man wegen der schlechten Qualität nicht habe ausschließen können, dass tatsächlich ein Reptil im Main unterwegs gewesen sei.

„Auch, wenn es sich wie ein Scherz anhört, müssen wir solche Meldungen natürlich erst einmal ernst nehmen“, sagte Polizeisprecher Thomas Leipold am Donnerstag (23. Juni) dem hr. Gesagt, getan. Und so schalteten die Einsatzkräfte parallel zu ihrer aufwendigen Suche auch einen Amphibien-Experten des Frankfurter Zoos ein.

„Auch, wenn es sich wie ein Scherz anhört, müssen wir solche Meldungen natürlich erst einmal ernst nehmen“

Polizeisprecher Thomas Leipold am Donnerstag zum hr

Fachmann Johannes Köhler wertete die Bilder aus. Er kam zu dem Schluss, den die Polizei nach vergeblicher Suche schließlich übernahm: Bei dem vermeintlichen Krokodil handelte es sich wahrscheinlich um einen harmlosen Biber. Selbst wenn es ein kleines Krokodil gewesen sei, wäre dies harmlos und kaum gefährlich, so Köhler gegenüber dem hr. Das Restrisiko, dass doch ein Raubtier in Hanau im Fluss unterwegs ist, sieht er aber als sehr gering an.

Krokodil-Verdacht in Hanau: Ein Notruf hat dort am Mittwoch (22. Juni) eine Reptiliensuche ausgelöst.

Erstmeldung vom Donnerstag, 23. Juni 2022: Hanau - Ein angeblich im Main schwimmendes Krokodil hat einen Einsatz der Polizei in Hanau ausgelöst. Nach Angaben der bayerischen Polizei in Aschaffenburg vom Donnerstag (23. Juni) ging am Mittwochabend (22. Juni) der Notruf ein, das vermeintliche Krokodil schwimme in Richtung Bayern.

Hessische Beamte hätten daraufhin unter anderem mit einem Hubschrauber und Booten für rund eine Stunde das Gebiet rund um Hanau abgesucht. Anhand von Videoaufnahmen von Zeugen habe sich dann jedoch schnell herausgestellt, dass es sich bei dem Tier nicht um ein Krokodil, sondern vermutlich nur um einen großen Biber gehandelt hatte, so die Polizei.

Krokodil Augen
Ein Krokodil im Main nahe Hanau? Dieser Verdacht hat sich nicht bestätigt. Unser Foto stammt – natürlich – aus dem Zeitungsarchiv. (Symbolbild) © dpa/Archiv

Vermeintliche Krokodil-Sichtung in Hanau: Letzter Fall 2020 in der Wetterau

Vermeintliche Krokodil-Sichtungen gibt‘s – beinahe traditionell im Sommer – alle paar Jahre wieder. In Hessen kommt dabei sofort der jüngste Fall aus dem Jahr 2020 ins Gedächtnis, als ein Foto aus der Wetterau für Wirbel sorgte. Auf dem Bild war höchstwahrscheinlich aber nur eine Gummipuppe zu sehen, die einem der Reptilien nachempfunden war.

Nur wer ganz tief im Archiv gräbt, findet dort die Geschichte von „Ali“. Der Alligator büxte 2010 tatsächlich bei einer Reptilienshow aus, nur um dann durch Frankfurt zu spazieren. Gleich aus dem Jahr darauf findet sich auch eine Krokodil-Story aus Südosthessen: 2011 wurde in Hanau eine Krokodilhaut gefunden, deren Herkunft zunächst Rätsel aufgab – schließlich aber eine logische Erklärung hatte. (dpa/ag)

Auch interessant

Kommentare