+
Mit Barrieren und Flatterband hat die Stadt jene Fläche des Kunstrasens abgesperrt, die von dem Wasserschaden betroffen ist. Punktspiele sind auf dem Platz an der Kelkheimer Straße derzeit nicht möglich.

SG Bad Soden

Fußballer warten auf Handwerker: Der Wasserschaden auf der Sportanlage ist noch nicht behoben

  • schließen

11-1-11. Diese Schnapszahl-Kolonne, die gut zur gerade abgelaufenen Fastnachtszeit

11-1-11. Diese Schnapszahl-Kolonne, die gut zur gerade abgelaufenen Fastnachtszeit passt, findet sich in der Tabelle der Fußball-Kreisoberliga Main-Taunus. Wer in der Mitte nachschaut, entdeckt die Erste Mannschaft der SG Bad Soden auf Platz 8 mit 34 Punkten sowie 11 Siegen, 1 Unentschieden und 11 Niederlagen. Ein Dreier soll am Sonntag, 10. März, im „Heimspiel“ gegen den FC Marxheim dazukommen.

Doch ein echtes Heimspiel wird es nicht. Die SG Bad Soden weicht auf die Fußballanlage im benachbarten Sulzbach aus. Dort bat sie um „Asyl“, weil die städtische Sportanlage an der Kelkheimer Straße nach wie vor für den Spielbetrieb gesperrt ist. Der Wasserschaden, der im Dezember 2018 nach einem Rohrbruch entstanden war, ist noch nicht behoben. Rund drei Monate sind verstrichen, ohne dass ein Bautrupp anrückte. Was ist los? Woran hängt’s? Wie ist der Zeitplan? „Es wurden Angebote zur Beseitigung bei Fachfirmen angefragt, diese sind bereits eingegangen und liegen der Versicherung zur Prüfung vor“, teilte die Stadtverwaltung Bad Soden gestern auf Anfrage mit. Gestern wollten die zuständigen Sachbearbeiter der Versicherung den Schaden auf der Sportanlage neben dem Freibad begutachten. Rathaus-Sprecher Wolfgang Heidecke: „Sobald die Versicherung die Kostenübernahme bestätigt, braucht die ausführende Firma mindestens zwei bis drei Wochen Vorlauf.“ Die Beseitigung des Schadens sei witterungsabhängig, „bei guter Witterung dauern die Arbeiten circa zwei Wochen, bei schlechter Witterung entsprechend länger“. Die Kosten sind überschaubar. Heidecke informierte nach Rücksprache mit den Fachleuten der Verwaltung: „Die Angebote zur Beseitigung des Wasserschadens inklusive Beseitigung des Rohrbruches liegen bei circa 60 000 Euro.“

Bei der SG Bad Soden, deren marodes Umkleidegebäude und Vereinshaus in den kommenden Jahren umgebaut und erweitert oder neu gebaut werden soll, werden sie erleichtert hören, dass sich in naher Zukunft etwas tun soll. Doch vorerst müssen die Fußballer ihre Heimspiele in der Nachbarschaft austragen. Kürzlich fand die SG Obdach in Neuenhain Asyl. Demnächst hilft die Gemeinde Sulzbach aus. Die nächsten Heimspiele der Ersten und Zweiten Mannschaft in der Fußball-Kreisoberliga und in der Kreisliga A werden jeweils auf der Eichwald-Anlage in Sulzbach ausgetragen. Das gilt neben dem 10. März auch für den 24. März und den 7. April.

(ask)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare